Rechner Rentenversicherung – freiwillige Beiträge

Dieser Rentenrechner ermittelt, wie Sie mit freiwilligen Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung Ihre Altersrente steigern können.

Berechnen Sie, was Ihnen Ihre freiwilligen Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung für Ihre Altersrente bringen. Das Ergebnis zeigt Ihnen, wie viele Entgeltpunkte Sie mit Ihren freiwilligen Beiträgen erwerben und wie hoch dadurch Ihre zusätzliche monatliche Rente ausfällt.

Diese Möglichkeit besteht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern allerdings nur in Ausnahmefällen. Wer berechtigt ist, lesen Sie in dem Beitrag „Freiwillige Rentenversicherung“. Für Minijobber und Nicht-Erwerbstätige können freiwillige Beiträge sinnvoll sein, um Beiträge aufzustocken oder überhaupt Rentenansprüche zu erwerben. Für Selbstständige ist eine Pflichtversicherung auf Antrag in der Regel sinnvoller, weil sie damit auch Ansprüche auf Erwerbsminderungsrente oder eine Reha-Leistung erwerben können.

Beachten Sie dabei:

Die Werte werden jeweils zum 1. Juli jedes Jahres angepasst. Die Bundesregierung sagt in ihrem Rentenversicherungsbericht 2018 (Bundestags-Drucksache 18/6870) bei den gesetzlichen Renten eine jährliche Steigerung von deutlich über 2 Prozent voraus. Bei der „mittleren Lohnvariante“ erwartet sie im Zeitraum von 2018 bis 2032 eine Steigerung von 38 Prozent.


Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Angaben sind für die Berechnung mindestens notwendig. Bitte lesen Sie auch die Erläuterungen zu den Eingaben.

Ihre Eingaben

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 2020.

Erläuterungen zur Eingabe:

  • Zahlenformat für Euro-Beträge:
    Bitte geben Sie Euro-Beträge im Format 12.345,67 oder 12345,67 an.
  • Jahreszahl:
    Bitte wählen Sie aus, für welches Jahr Sie Beiträge zahlen bzw. nachzahlen möchten. Beiträge für das Vorjahr können Sie immer nur bis zum 31. März des Folgejahres nachzahlen.
  • Betrag:
    Bitte geben Sie Ihren gewünschten monatlichen Beitrag ein. Er liegt in den alten Bundesländern für 2020 zwischen mindestens 83,70 Euro und maximal 1.283,40 (2019: 1.246,20 Euro).
    In den neuen Bundesländern liegt er zwischen mindestens 83,70 Euro und 1.199,70 Euro (2019: 1.143,90 Euro)

Magazin

Artikel zum Thema

Rente   / 

Rente für Selbstständige: Versicherungspflicht lohnt sich

Wer selbstständig ist, kann einen Antrag auf Versicherungspflicht stellen. Was zunächst nicht verlockend klingt, hat eine ganze Reihe von Vorteilen.