von
gabi r

hallo
beziehe witwenrente seit 2000 ( bezug nach altem recht) und beabsichtige zum 1.7.2015 selbst eigene rente zu beantragen/beziehen.
da es zu einer anrechnug kommt ( meiner rente auf die witwenrente ) stellt sich hier mir die frage,
werden nun 13 % oder 14 % zuerst von meiner eigenen rente abgezogen ?? ( um dann später die 40 % anrechenbares einkommen zu errechnen) oder gibt es da noche eine ganz andere vorschrift?

vielen dank im voraus,

von
KSC

Von Ihrer Bruttoaltersrente werden 14% abgezogen und dies ist dann der Fiktivwert für die Einkommensanrechnung.

Rentenzombie hat wohl den Hintergrund der Frage nicht kapiert und pöbelt halt rum - da müssen Sie drüberstehen.

Experten-Antwort

Auf die Antwort von "KSC'" wird verwiesen. Um die Nettorente für Einkommensanrechnung zu ermitteln, wird von Ihrer Bruttorente 14% abgezogen.

von
Konrad Schießl

Kann ja nicht schaden, oder gar nützlich
sein, ein Beispiel:

1000,00 eigene Bruttorente, minus
0140,00 14 % Abschlag anstelle Kr/PflV.
------------
0860,00 minus abschlagsfreier Betrag
0755,30 das 26,4fache des derzeitigen RW.
------------ von 28,61( 26,39 für Ost)
0104,70 mit 40 % anrechnungs pflichtig.

Die Brutto Witwen/Witwer Rente vermindert
sich dadurch um 41,88, Abzüge aus dem
verminderten Betrag.

MfG.

von
Gacki

Sind es nicht 17,93 Prozent?

von
Konrad Schießl

Ich bin kein so feiner Pinkel, dass ich zu
Ihnen sage"vollkommen daneben".
Doch es soll geklärt werden.

Die 14% gelten bei Rente, bei Arbeitsver-
dienst sind es 40%, usw.

Ist sicher die Ersatz Funktion für die Abzüge
zur Sozialversicherung und Sie könnten meinen, wie bei Privatrenten, Betriebsrenten
auch hier gilt der von Ulla 2004 eingeführte
Gesamtbeitrag von 15,5% für KrV.und 2,35% Pfl.V., käme ichauf 17,85%.

MfG.

von
GroKo

Ich verstehe Bahnhof

von
W*lfgang

Zitiert von: GroKo
Ich verstehe Bahnhof
...liegt an der Zusammensetzung der neuen Infusionslösung - mehr Schlaf- als Wachrezeptoren :-)

Gruß
w.