von
askir

Guten Tag,
ich bin Student und ber schon seit längerem einen Minijob aus. Jetzt habe ich die Möglichkeit einen weitere Stelle anzunehmen mit folgendem Problem.
Die neue Stelle läuft über die Steuerklasse 1 und ich verdiene damit im Monat bei 12h die Woche 400€ fest. Die zweite Stelle (die ich schon eine Weile hab) lasse ich über die Steuerklasse 6 laufen, wobei die Arbeitszeiten sehr stark variieren und ich zwischen 100-300€ verdiene.
Auf alle Fälle kann es sein, daß ich in machen Wochen insgesamt über die 20h komme. Jetzt habe ich allerdings im Internet recherchiert und gelesen, daß es da eine Ausnahme gibt, daß wenn man die Arbeit in den Abendstunden bzw am Wochenende ausführt, was die "normalen" Studienzeiten nicht betrifft, daß man dann auch über 20h die Woche arbeiten kann, ohne Abgaben zu zahlen?!
(siehe http://www.barmer.de/barmer/web/Portale/Unternehmensportal/Arbeits-_20und_20Sozialrecht/RechtPublik/Studentenjobs/Student_20-_20ja_20oder_20nein_3F/AnkerArtikel_20Student_20-_20ja_20oder_20nein_3FCID__81930.html)
Gilt das nur für die Krankenversicherung, oder auch für die weiteren Abgaben.
Und wie hoch wären die Abgaben und für mich und meine beiden Arbeitgeber, wenn ich über 20h in der Woche arbeite und diese Ausnahme nicht gültig ist?

Vielen Dank im Voraus!!

von Experte/in Experten-Antwort

Die Minijobzentrale beschäftigt sich ausschließlich mit Fallgestaltungen rund um den sogen. 400 Euro-Job, gerade auch bei Studenten, anbei der Link http://www.minijob-zentrale.de/nn_10958/DE/1__AN/7__besonderheiten/4__studenten/InhaltsNav.html__nnn=true

Soweit Ihnen dies , bzw. die kostenlose Service hotline nicht weiterhelfen kann, teilen Sie uns dies bitte mit.

MfG