von
Kluger Versicherter

Ich habe festgestellt, dass ich 2 Versicherungsnummern habe, in denen Beiträge teilweise gleich und teilweise unterschiedlich gespeichert sind. Muss ich das melden? Oder wenn ich das jetzt nicht angebe und später - in etwa 5 Jahren - Altersrente beantrage mit zwei verschiedenen Bankkonten und so, könnte ich also 2 Renten kriegen. Was meinen die Forenteillnehmer wie groß ist die Chance, dass das nicht auffällt? Ein Konto ist bei der DRV Bund und das andre bei einer anderen Rentenbehörde.

von
zelda

Hallo "Kluger ??? Versicherter",

die Chance ist nahe Null.

Sollten Sie tatsächlich eine Rentenversicherungsnummer bei der DRV Bund und eine bei einem Regionalträger besitzen, so dürften beide Versicherungskonten erhebliche Lücken ausweisen, die Sie erklären müssten.

Ist es tatsächlich so, dass eine Beitragszeit gleichzeitig in beiden Konten gespeichert ist ?

Selbst wenn durch die "saubere" Trennung mittels zweier Rentenanträge, zweier Konten etc. und der plausiblen Erklärung zwei Altersrenten unabhängig voneinander gezahlt werden, es fällt spätestens bei der Übermittlung der Rentenbeträge an das Finanzamt auf, da beide RV- Träger Zahlungen je einer Altersrente zur gleichen Steuer-ID melden werden....

Im Übrigen: Wenn es auffällt, werden Sie definitiv die zuviel gezahlte Rente zurückzahlen müssen, Vertrauensschutzregelungen aus Aussagen "Ich wusste nicht, dass ich nicht zwei Renten aus den gleichen Beitragszeiten beziehen darf" wird es in diesem Fall nicht geben...

MfG

zelda

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

melden Sie sich diesbezüglich bei einem der beiden Rentenversicherungsträger, bei welchem die Versicherungsnummer vergeben wurden und bitten Sie um Zusammenführung beider Konten.