von
Michael

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Lebensgefährtin hatte eine OP aufgrund eines Bandscheibenvorfalls.
Nun erhält sie in Kürze eine 3-wöchige AHB.
Beruflich nimmt sie zur Zeit an einer Fortbildung teil, welche als Blockunterricht organisiert ist.
Eine Woche dieser Fortbildung fällt nun in die Zeit der 3-wöchigen AHB.
Da die Fortbildung für sie sehr wichtig ist, würde sie gerne die 3-wöchige AHB aufsplitten. Welche Möglichkeiten gibt es hierfür?
(Sie ist Krankenschwester, und die Fortbildung würde ihr eine körperlich unbeschwerlichere Arbeit ermöglichen. Insofern wäre es im Hinblick auf den Krankheitsfall sicherlich auch im Interesse der DRV, dies zu ermöglichen, oder?)

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Seifert

von Experte/in Experten-Antwort

Bei medizinischen Sachverhalten kann eine Ferndiagnose nicht vorgenommen werden. Ich empfehle die medizinischen Aspekte zunächst mit dem behandelnden Klinikarzt zu besprechen und sich parallel dazu an den Rehaberater des zuständigen DRV-Trägers zu wenden. Wegen der Sprechzeiten des Rehaberaters in der Klinik und dessen Telefonnummer sollte sie sich an die Klinikverwaltung wenden.

von
Michael

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Bitte entschuldigen Sie, daß ich nochmals einhaken muß. Es geht hier nicht um eine Diagnose, sondern lediglich um die Frage, ob eine 3-wöchige AHB ausgesetzt bzw. auf zwei Teile aufgesplittet werden kann.
Die von Ihnen genannten Stellen (Klinikum, Sozialdienst, Rehaberater der DRV) haben uns allesamt an die DRV in Berlin verwiesen.
Mit freundlichen Grüßen

Mihcael Seifert

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Michael,
dann sollten Sie sich auch mit der DRV Bund in Verbindung setzen.
Rufen Sie doch einfach dort an.