von
Maiki13

Habe eine Frage an den Experten.Ich bekomme eine kleine Rente u.möchte mich anmelden auf 400 Euro Job.Kann ich da selber hinfahren u.es angeben.Oder muss ich es schriftlich machen.Wenn ja wie soll ich den Brief verfassen.Bitte um eine Anleitung Herr Experte.

Wünsche ein schönes We.u.hoffe auf eine Antwort

von
Schiko.

Eigentlich haben sie ja ihre frage an den experten gerichtet, will deshalb
vorbereitend schon als laie genaue angaben erörtern.

Nehme an, sie wissen, für den 400 eurojob müssen sie sich den arbeit-
geber selber aussuchen, wichtig dabei bevor sie mit 65 jahren oder etliche monate später die regelsaltersrente beziehen, es dürfen monatlich höchstens
400 sein.
Meinen sie aber der deutschen rentenversicherung diesen tatbestand mit-
zuteilen können sie so verfahren.

An die Deutsche Rentenversicherung, 10704 Berlin.

Betreff-------------(Rentenversicherungsnummer angeben)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der guten Ordnung halber teile ich mit, dass ich ab 1..... 2008 , zur Aufbesserung meiner kleinen Rente, einen 400 Eurojob ausüben werde.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Rosanna

Ergänzung:

Geben Sie dann noch die Adresse Ihres künftigen Arbeitgebers an.

Und - falls die Rente von einem Regionalträger (also frühere LVA) gezahlt wird, müssen Sie natürlich diesem Rententräger die Aufnahme einer Beschäftigung mitteilen.

Die von @Schiko genannte DRV in Berlin ist die DRV Bund (ehemalige BfA).

Normalerweise wird die Aufnahme einer Beschäftigung "automatisch" dem RV-Träger gemeldet. Es macht sich aber grundsätzlich besser, wenn ein Rentner dies persönlich der DRV mitteilt (Mitteilungspflichten bestehen ja grundsätzlich).

MfG Rosanna.

von
-_-

Eigentlich besteht eine Mitteilungspflicht, wenn auch die Daten ohnehin durch die Anmeldung Ihres Arbeitgebers bei der Minijob-Zentrale übermittelt werden.

Sie können das formlos per Brief an Ihren Leistungsträger (der die Rente bewilligt hat) tun. Versicherungsnummer und Ihr Name "... habe am ... eine versicherungsfreie Beschäftigung (Minijob) gegen ein mtl. Entgelt von bis zu 400,- EUR begonnen ..."

Das gleiche tun Sie auch bei dem Träger, der eine eventuell bezogene Hinterbliebenenrente gewährt, jedoch unter der Versicherungsnummer des Verstorbenen.