von
bubbele

Am 31.01.2016 läuft meine befristete EM Rente genau 9 Jahre. Diese wurde letzte Verlängerung bis zu diesem Datum befristet verlängert. Nun hat sich mein Gesundheitszustand nicht verändert. Werde demnach eine Weiterbewilligung beantragen. Nach 9 Jahren wird diese dann aber sofern ich richtig informiert bin, in eine unbefristete geändert. Ist das so richtig ? Oder steht womöglich nochmals ein Gutachtertermin ins Haus ? Wie sind so die Erfahrungswerte hier ?
Vielen Dank für Auskunft.

von
=//=

9 Jahre EM-Rente auf Zeit und danach eine Verlängerung auf unbestimmte Zeit (also Dauerrente) : dies gilt NUR, wenn die Rente ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen und NICHT auch aufgrund des verschlossenen Arbeitsmarktes gewährt wurde. Dies steht im letzten Weitergewährungsbescheid.

Ob eine ärztliche Begutachtung durchgeführt wird, kann hier im Forum nicht beurteilt werden. War es bisher eine sog. "Arbeitsmarktrente" (verschlossener Teilzeitarbeitsmarkt) und eine Besserung unwahrscheinlich, wird bei verschiedenen Rententrägern keine erneute Begutachtung veranlaßt. Das läßt sich aber nicht verallgemeinern.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo bubbele,

Den Ausführungen von „=//=“ schließen wir uns an.

von
bubbele

Sorry, komme erst jetzt dazu, zu antworten.
Nein, es war keine Arbeitsmarktrente, rein aus gesundheitlichen Gründen volle Erwerbsminderung. Wie verhält es sich da ? Gilt das gleiche ?

von
bubbele

Mensch, irgendwie stehe ich heute neben den Schuhen. Ok, habe es gelesen, es ist also davon auszugehen, das ich diese Rente bis zum regulären Renteneintrittsalter auf unbestimmte Zeit verlängert bekomme. Dann mache ich mir jetzt nicht so viel Sorgen wie sonst, denn bisher hat man immer Ungewissheit gehabt.