von
ette

Wie wirkt sich eigentlich eine Weiterbildung (z.B. ein Abendgymnasium) in meinem Rentenversicherungsverlauf aus ? In der Zeit habe ich nicht gearbeitet, nur eben das Abendgymnasium besucht; muss ich das überhaupt mitteilen ?
Danke im voraus

von
-

Das Abendgymasium würde in Ihrem Versicherungsverlauf als Schulausbildung gespeichert werden müssen. Schulausbildungszeiten werden aber erst ab dem 17. Lebensjahr und maximal mit 96 Kalendermonate berücksichtigt.
Dieses Abendgymnasium schliesst demensprechend Lücken und wird auf die Wartezeit von 35 Jahren (notwendig für einen vorzeitigen Rentenbeginn) angerechnet.
Von Ihrem Rentenversicherungsträger können Sie diese Zeit im Rahmen einer Kontenklärung und unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises über genauen Beginn und genaues Ende (z.bsp. durch eine Schulbescheinigung) nachspeichern lassen.