von
Daniela

Hallo,

Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente und übe einen 400 € Job aus. Soll jetzt gekündigt werden und eine Abfindung erhalten. Muß ich der Rentenversicherung die Abfindung mitteilen?

MfG

von
Uuuuups

Zitiert von: Daniela

Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente und übe einen 400 € Job aus. Soll jetzt gekündigt werden und eine Abfindung erhalten. Muß ich der Rentenversicherung die Abfindung mitteilen?

Wie hoch wird denn die Abfindung? Sie dürfen 2 mal im Jahr bis zum Doppelten (also bis 800,- €) verdienen.

Nicht als Arbeitsentgelt i. S. d. § 96a SGB 6 gelten Abfindungen, die wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses gezahlt werden.

Wird ein vom Arbeitgeber gezahlter Betrag lediglich als "Abfindung" bezeichnet, stellt dieser aber tatsächlich Arbeitsentgelt i. S. des § 14 SGB 4 dar (z. B. rückständiges Arbeitsentgelt anlässlich einer einvernehmlichen Beendigung von Arbeitsverhältnissen oder ihrer gerichtlichen Auflösung im Kündigungsschutzprozess) ist dieser Betrag als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

Im Zweifel sollten Sie es besser gleich anzeigen, bevor Sie später möglicherweise eine hohe Rückforderung in Kauf nehmen müssen.

von
Daniela

Hallo Uuuups,

Die Abfindung wird nicht hoch sein(ca. 1000€). Das Geld werde ich über eine Klage bekommen, da die Kündigung unwirksam war.

Lg

Experten-Antwort

Hallo Daniela,

ohne das Urteil und den Tenor zu kennen, ist es schwer möglich eine Aussage zu machen. Sofern es sich aber um eine Abfindung handelt, die wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses für die Zeit nach der Beendigung geleistet wird, stellt diese kein Arbeitsentgelt dar, ist somit auch kein rentenschädlicher Hinzuverdienst.