von
A.Ruehle

Hallo, seit 2003 bin ich an einer schweren Form von einer rheumatischen Artrithis erkrannkt. 2008 wurde ich auf teilweise Erwerbsminderungsrente gesetzt. 2011 war es ganz vorbei. Von da an volle Erwerbsminderung.
Im Jahr 2005 wurde ich geschieden und musste lt. Gerichtsurteil 3 Rentenpunkte an meinem Ex-Mann abtreten.
Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, meine 3Rentenpunkte zurück zu bekommen?
Leider kann ich mir ja keinen weiteren Anspruch auf weitere Rentenpunkte erarbeiten. Ist das ein plötzlich eingetretenes Ereigniss, was es mir unmöglich macht meine Rente aufzustocken? Lohnt es sich für mich mal mit einem Anwalt auf diesem Gebiet zu sprechen?Das Gericht müsste diesen Fall neu aufrollen. Zum Zeitpunkt meiner Scheidung war ich gerade arbeitsuchend. Daher brauchte ich keine Gerichtskosten zu bezahlen. Fällt mir das jetzt auf die Füße? Ich bin 54 Jahre alt und die 3 Rentenpunkte brauch ich schon. Kann mir jehmand eine Auskunft dazu geben.? Eine Expertenantwort wäre sehr hilfreich. Vielen dank im vorraus. Andrea

von
VSNR

Hallo,
ja grundsätzlich ist es möglich verlorene Entgeltpunkte durch eine Scheidung zurück zu erlangen.
Jedoch nur durch eine eigene Zahlung (können um die 20.000€ sein), ob sich dies wirklich lohnt müssten Sie abschließend bei Ihrem Rentenversicherungsträger klären.

von
Santander

Sie haben doch bestimmt auch Punkte von ihrem Ex erhalten ?

von
A.Ruehle

Danke für die schnelle Antwort. Nein, ich habe keine Rentenpunkte von meinem gesch. Mann erhalten. Wie soll dass den gehen, wenn er doch von mir 3 Punkte erhalten hat? A.

von
A.Ruehle

Wie jetzt, warum ist eine eigene Zahlung, und dann noch in dieser Höhe, notwendig? A.

von
so

Ja von nix kommt nix. Einfach so 3 Rentenpunkte haben zu wollen, weil man sie braucht, funktioniert leider nicht.

von
=//=

Selbst wenn Sie jetzt Beiträge zur Abwendung der Kürzung durch den Versorgungsausgleich zahlen würden, könnte dies erst bei der Altersrente Berücksichtigung finden. Die Höhe der Beiträge müßten Sie eigentlich aus dem Bescheid über den Versorgungsausgleich ersehen können. Es ist dann noch eine aktuelle Berechnung erforderlich.

Eine letzt Möglichkeit, die Kürzung rückgängig zu machen, ist die, wenn Ihr geschiedener Ehemann verstorben ist und seine eigene Rente weniger als 3 Jahre bezogen hat.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo A.Ruehle,

den Ausführungen von "=//=" schließen wir uns an.