von
Tom

Mit welcher Berechtigung verschwenden eigentlich die Rentenersicherungsträger die ihnen anvertrauten Gelder der Versicherten?

Den bezgl. meiner AHB-Behandlung erstellten Reha-Entlassungsbericht im Umfang von 9 DIN A4 Seiten brauchte weder mein Hausarzt noch der weiter behandelnde Facharzt.

Die Behauptung der DRV Bund als formularverfassende bürokratische Einheit, dass die Berichte wichtig seien, erweist sich somit als falsch.

Die Krankenkasse will den Bericht auch nicht haben, denn die braucht den auch nicht. Der Bericht ist also nur für die Ablage P produziert worden.

Wozu also diese offenkundige Verschwendung der knappen Ressourcen in den Rehaeinrichtungen und Arztpraxen und die Fehlverwendung von Beiträgen?

von
Renten-Fachmann

Sie haben vollkommen Recht. Erweitern wir Ihre Fragestellung so: Warum brauchen wir Ihre Versicherungsdaten in Ihrem Versicherungskonto ? Sie haben ja auch etwas gegen Datenspeicherung geäussert. Die Daten könnten wir auch löschen. Aber dann sind keine Zeiten vorhanden, --> keine Rente ; kein Anspruch auf REHA-Massnahmen. Wie gefällt Ihnen dass ?
-------------------------------------
Für mich sind Sie jetzt ein entlarvter Troll.

von
Nix

Lieber Tom!
Verschwenden Sie doch Ihre Zeit nicht mit diesem für Sie selbst doch offensichtlich so sinnlosen Forum.
Lassen Sie uns doch in Ruhe, uns auf die interessanten Fragen der User konzentrieren, die wirklich Hilfe brauchen.

Einen schönen Abend, schlafen Sie gut....und lassen Sie uns in Ruhe...

von
Frage

Hast Du keinen Friseur den Du volllabern kannst?

von
Fragezeichen

Rentenversicherungssachbearbeiter und Leute mit Helfersyndrom, die sich für Experten halten, sind die Adressaten nach dem Forumstitel.

von
Was soll der Quatsch

Meine Bitte an die Experten :

BITTE löschen Sie die offensichtlich querulatorischen Beiträge dieser Person.

Mir tut es ja fast weh zu lesen wie falsch man liegen kann und dabei doch so aggressiv werden kann.

Ja Tom sie liegen völlig falsch , und zwar völlig !

von
Rosanna

Oh Tom,
WARUM haben Sie denn überhaupt die AHB NICHT verweigert? War ja wohl auch rausgeschmissenes Geld. Und wir müßten nicht solchen Mist lesen...

Dafür hätte man Andere in die Reha schicken können, die sich gefreut und die bestimmt nicht so rumgezickt hätten!

Gratulation zu Ihrem tollen Arzt, der sich nicht dafür interessiert, was in der Klinik vorgeschlagen wurde. Auch wenn er sich nicht daran halten würde.

Unglaublich, was sich manche Leute anmaßen!!!!!!!!!

von
Diskutierer

Ja,lieber Tom, wir wissen ja jetzt alle das sie total verbittert sind. ( Kennen wir doch alles,sie sind immer benachteiligt,jeder will Ihnen was )

Es ist doch schön,das das Forum Ihnen hilft Ihre Agressionen und Ihre Verbitterung in den Griff zu kriegen.

Dann müssen wenigstens Ihre Mitmenschen nicht unter Ihnen leiden.

von
Tom

Der Troll sind Sie als Obrigkeitshöriger mit Helfersyndrom.

Als angeblicher Rentenfachmann werden Sie wohl noch § 148 SGB VI lesen können, wo abschließend geregelt ist, welche Aufgaben die DRV hat. Das Einsammeln von Entlassungsberichten gehört nicht dazu. Deshalb gehört das Reha-Berichtsverfahren in die Ablage P und mehr als eine Milliarde Euro könnten jährlich den Versicherten zu Gute kommen.

von
Tom

Noch ein Obrigkeitshöriger.

von
Tom

Man soll also auf gesetzlich zustehende und notwendige Leistungen verzichten, nur weil die DRV-Bürokraten nicht in der Lage sind sich an Recht und Gesetz zu halten und unwirtschftlich mit den Zwangsbeiträgen der Versicherten umgehen?

Zählen Sie mal die Tassen in Ihrem Küchenschrank, ob noch alle da sind!

von
Tom

Ach so, die Obrigkeit und die Obrigkeitshörigen leiden, weil sie erwischt worden sind, Ressourcen zu verschwenden bzw. das gut zu heißen?

Dann bin ich hier ja richtig!

von
Diskutierer

Eigentlich wären sie in der geschlossenen richtig,und nicht hier.Aber es scheint Ihnen ja zu helfen,Ihre Wut und Verbitterung besser verarbeiten zu können.

Daher schreiben sie ruhig weiter Ihre schwachsinnigen Beiträge.

Es kommt in diesem Forum eben vor,das alle paar Monate mal wieder ein Knaller hier dermaßen die Leute zum lachen bringt,das man sich fragt wie doof Menschen eigentlich sein können.

Also weiter so lieber Tom!!!!

von
peace

Es gibt Menschen, die sehen eben mehr als andere.
Ich frage mich, wer oder was hier "geschlossen" ist.
Über den Tellerrand hinauszusehen ist nicht jedem gegeben.
Menschen haben nun mal -gemäß ihrer Erfahrungen -verschiedene Sichtweisen.

von
Diskutierer

Genau,stimme Ihnen 100 % ig zu.Und wenn es dem lieben Tom hillft seine Agressionen und Verbitterung in den Griff zu bekommen,soll er sich weiter auslassen.

Ist zwar eigentlich nicht Sinn des Forums,aber wenn es dem Herren hilft,wir sind ja schliesslich eine tolerante Gesellschaft,ne ;-))

von
Tschacka

auch wenn die redaktion alles wieder löscht... (un das ist ja ok)

Lieber Tom,

gestern haben wir uns ja schon mit Ihrem Problem beschäftigt und leider finden wir keine Lösung. Ich bitte Sie deshalb höflich um Rücksicht auf die wirklich wichtigen Beiträge hier. Sie sind der Meinung, dass die DRV Geld verschwendet. Gut, da ändern wir hier auch nichts dran. Ist eingefleischt bei Ihnen. Sie sehen halt nur Ihr Ding. Auch gut. Ich denke, Sie ärgern sich einfach über en Inhalt dieses Entlassungsberichts und dann noch darüber, dass sich so gar niemand dafür interessiert. Nun, das ist wirklich traurig. Ihre sog. Milliarden-Verschwendung für diese Berichte ist totaler Blödsinn!

1. Muss die Klinik einen Bericht erlassen über die genehmigten (und von Ihnen durchgeführten) Maßnahmen, damit die Wirtschaftlichkeit geprüft und eingehalten wird.

2. Ist es doch ein Bericht, über die Anwendungen/Maßnahmen/Behandlungen etc. und deren Erfolg (oder eben nicht) und darüberhinaus die weitere Behandlungsempfehlung

Wollen Sie nach der Reha denn nicht wissen, was die Klinikärzte so "denken"?

Also Kopf hoch, alles wird gut.

MfG
Tschacka

p.s. Bitte nicht wieder mit irgendwelchen alten/neuen Bundesländergedöns kommen (@Diskutierer), dass hab ich nie geschrieben und meine das auch nicht so.

von
Jonas

Nur zum Verständnis. Der Entlassungsbericht wird von vielen Stellen sinnvoll genutzt:

1. Der RV-Träger benötigt die Berichte u.a. für

a.) Beurteilung Ihres Leistungsvermögens
b.) zur Qualitätssteuerung der Reha-Kliniken
c.) zur Forschung (Verbesserung der Reha-Abläufe, Beurteilung neuer Therapien, Reha-Nachsorge)
d.) zur Prüfung ob ggf. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erforderlich sind

2.) Krankenkasse

a.) Prüfung Ihres Gesundheitszustandes wenn Sie AU sind.

3. Agentur für Arbeit

a.) Prüfung Ihrer Leistungsfähigkeit
b.) Prüfung ob Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben angezeigt sind

4.) Arbeitslosengeld II-Stellen (ARGE)

a.) Prüfung Ihrer Leistungsfähigkeit

5.) Versorgungsamt (bzw. Nachfolgebehörden)

a.) Prüfung ob eine Schwerbehinderung vorliegt

6.) behandelnde Ärzte

a.) welche Thearapien wurden während der Reha durchgeführt
b.) welche Therapien werden für die Zeit nach der Reha empfohlen
c.) wurden Medikamente verschrieben oder wurden Medikamente durch andere Medikamente ersetzt

Dies sind alles Stellen oder Ärzte, die ggf. den Entlassungsbericht zur Bearbeitung eigener Sachverhalte zu Rate ziehen.

D. h. nicht, dass alle Stellen diese Berichte automatisch bekommen oder überhaupt benötigen (z. B. wenn Sie keinen Antrag beim Versorgungsamt oder bei der Agentur für Arbeit gestellt haben, benötigen diese Stellen den Bericht nicht).

Ihr behandelnder Arzt sollte sich diesen Bericht aber immer beizeihen, da er (wie oben beschrieben) wertvolle Hinweise enthalten kann. Es kann natürlich auch vorkommen, dass ein Arzt den Bericht nicht braucht, das ändert aber nichts daran, dass die Erstellung dieser Berichte äußerst wichtig ist.

MfG

Jonas

von
Rosanna

Tom, ich habe nachgezählt: Ich hab zu viele Tassen im Schrank. Werden wohl ein paar von Ihnen sein?!