von
herrthomas

Hallo.
Ich werde ständig auf Teilzeit stelle Bewerbungen abgelehnt, weil ich eine teilw. Erwerbsmind.Rente erhalte.
Zum Vorstellungsgespräch schaffe ich es immer.
Habe gute Zeugnisse.
Komme auch immer in die engere Wahl.

Nur wenn ich dann sage *Ich darf leider nur 30 Stunden pro Woche arbeiten wg. einer teilw. EM Rente*, dann erhalte ich eine Absage.

Sollte ich dies nicht sagen, laufe ich ja Gefahr die Rente zu verlieren.
Und die Firma kriegt dies ja ziemlich schnell raus wg. Renten Versicherung SP flicht Meldung.
Und das Verhältnis ist dann dahin.

Wie muss ich vorgehen?
Was, wenn ich keinen Job finde?
Alg1 fast alle!
Rente macht 450 Euro aus!
Bin 43 Jahre jung.

Wer hat Erfahrung mit diesem Problem.

Danke
Thomas

von
Fredderik

Ist bei mir ähnlich. Ich bekomme auch eine teilweise EMR und finde deswegen keinen Job.

Ich versuche gerade eine 50%ige Behinderung vom Versorgungsamt zugeschrieben zu bekommen. Damit erhoffe ich mir bessere Chancen z.B. im öffentlichen Dienst.

Gruß

von
...................................

Teilweise Erwerbsminderung liegt nach § 43 Abs. 1 S. 2 SGB VI bei einem gesundheitsbedingt eingeschränkten Leistungsvermögen auf 3 bis unter 6 Stunden täglich vor, gemessen an den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes.

Wenn die Verhältnisse des Arbeitsmarkts für die teilweise EM maßgeblich sind, liegt gleichzeitig auch v o l l e Erwerbsminderung vor, wenn der Versicherte keinen seinem Leistungsvermögen entsprechenden Arbeitsplatz innehat, und der Arbeitsmarkt für ihn daher als verschlossen anzusehen ist.

In dem Fall sollten Sie die entsprechende Rentengewährung beantragen.

von
Klaus-Peter

Wenn Sie keinen Teilzeitjob finden und die AfA ihnen auch keinen besorgen kann, käme dann für Sie die sog. Arbeitsmarkrente in Frage. Dann würde die teilweise ( also halbe ) Rente als volle ( also ganze ) ausgezahlt. Den entsprechenden Antrag stellen Sie bei ihrer RV.

Experten-Antwort

Hallo herrthomas,

die Gewährung der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung setzt ein verbliebenes Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zwischen täglich 3 - 6 Stunden voraus.

Für Versicherte, bei denen Arbeitslosigkeit vorliegt, ist der Teilzeitarbeitsmarkt zu prüfen. Es ist zu prüfen, ob für den Betreffenden, der medizinisch in der Lage ist bis zu 6 Stunden täglich auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu arbeiten, aufgrund des für ihn verschlossenen Arbeitsmarktes eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu leisten ist.

Wir empfehlen daher, einen Antrag auf Rente wegen voller Erwerbsminderung zu stellen.