von
cassin

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 2001 wird die Erwerbsminderungs(EM)-Rente nicht mehr zeitlich unbegrenzt gewährt. Wenn nun eine Person, auf die Regelrentenalter 65 zutrifft, z.B. im Alter 55 für ein Jahr EM-Rente bezieht, beträgt der Abschlag auf diese Rente 10.8%. Danach arbeitet die Person wieder von 57 bis 65 und geht mit 65 in Altersrente. Wie wirkt sich die EM-Rente auf die Altersrente aus? Werden auf die Altersrente in solch einem Fall Abschläge fällig? Herzliche Grüße und vielen Dank!

von
haesvau

Hallo Cassin, wenn die EM-Rente vor dem 60. Geburtstag weggefallen ist (ALtersgrenze wird ab 2012 angehoben) und die Altersrente sich nicht nahtlos anschließt, bekommen alle Entgeltpunkte einen neuen Zugangsfaktor. Die Regelaltersrente aus ihrem Beispiel würde ohne Abschlag gezahlt werden.

Experten-Antwort

Hallo cassin,

die Zahlung der EM-Rente wirkt sich hier nicht auf die Zahlung der Rente wegen Alters aus. Die Rente mit 65 Jahren erfolgt ohne Abschläge.