von
Markus

Es sollte was unternommen werden das ab 2030 keine Altersarmut kommt.
Die Rentenversicherung sollte was dagegen unternehmen.

Werden Behinderte Beschäftigte die in einer WfbM arbeiten auch später dann von der Altersarmut betroffen sein? Es sollte auch was für die Behinderten gemacht das sie keine Altersarmut haben.

Muss man sich jetzt Sorgen machen?
Behinderte die in einer WfbM arbeiten haben keine Betriebliche Altersvorsorge.
Es sollte auch eine Altersvorsorge für Behinderte geben die in einer WfbM arbeiten.

von
maria09

Zitiert von: Markus

Die Rentenversicherung sollte was dagegen unternehmen.

schon mal was von Gewaltenteilung gehört?

von
Schade

Die DRV macht nicht die Gesetze in Deutschland und kann schon allein deshalb keine Betriebsrenten (für wen auch immer) einführen.

So gesehen ist ihr Beitrag realitätsfern und nicht durchdacht.

von
senf-dazu

Hallo Markus!

Dies ist kein Diskussionsforum, um die notwendigen Änderungen im deutschen Rentenrecht in aller Breite zu besprechen.
Daher werden Sie hier keine Antworten auf Ihre Fragen bekommen.

Stellen Sie die Fragen den Bundestagsabgeordneten Ihres Kreises/Ihrer Stadt. Alle Parteien werden vermutlich vor der nächsten Wahl eigenen Wege für die Rente beschreiben. Dann können Sie 2017 die Partei wählen, deren Programm Ihnen zusagt.

Experten-Antwort

Hallo Markus,

die Rentenversicherung selbst kann keine Gesetze erlassen. Es wird Aufgabe der Bundesregierung sein das Thema Altersarmut erneut zu bewerten. Dies können wir jedoch nicht in diesem Forum vornehmen.