von
Gülseren Keskin

Sehr geehrte Expertenteam.Ich bin 10.06.1955 geboren habe 32jahre Beiträge einbezahlt.Es fehlen noch 32 monate.Bin Schwerbehindert unbefristet 50%.Habe eine Renteninformation bekommen.Darin steht ich könnte frühestens ab dem 01.04.2016 mit eine abschlag von 10.8% in die RENTE GEHEN.Auch steht darin das ich die 32monate als freiwillige beiträge nachzahlen
kann.Meine Frage lautet: Kann ich die fehlende 32 monate alles auf einmal nachzahlen damit ich zu den genannten Datum in die Rente gehen kann??Meine zweite Frage lautet: Zählen die Hinzuverdienstgrenze zur dieser Rente auch ein Ausländische Rente zb.türkischer Rente dazu oder wird das nicht berücksichtigt? Ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir dieser Fragen möglichst schnell beantworten können.Vielen Dank im Voraus.Mit Freundlichen Grüßen. Gülseren Keskin

von
W*lfgang

Zitiert von: Gülseren Keskin
Auch steht darin das ich die 32monate als freiwillige beiträge nachzahlen
kann.
Gülseren Keskin,

steht das _wirklich_ da (Renteninformation) so drin? Ich kann es mir nicht vorstellen, dass dem so ist - eher, dass Sie auch mit freiwilligen Beiträgen die Wartezeit erfüllen könnten, also zukunftsgerichtet.

Zitiert von:
Meine zweite Frage lautet: Zählen die Hinzuverdienstgrenze zur dieser Rente auch ein Ausländische Rente zb.türkischer Rente dazu
, Hinzuverdienst ist Einkommen aus abhängiger Beschäftigung oder selbständiger Tätigkeit. Weitere Renteneinkünfte, auch aus dem Ausland, zählen da nicht mit. Lediglich bei einer Witwenrente wäre das als anrechenbares Einkommen von Bedeutung.

Gruß
w.

von
Güldseren K.

Hallo Wolfgang danke für Ihre Beitrag. Können Sie mir das bitte ein bisschen genauer erklären mit dem zukunftsgerichtete Sache? Meinen Sie ich kann die 32 Monate erst ab jetzt Monat für Monat bezahlen kann, und erst dann nach Ende dieser 32 Monaten in die Rente gehen kann? Ich wäre sehr dankbar für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen.
Gülseren K.

von
W*lfgang

Zitiert von: Güldseren K.
erklären mit dem zukunftsgerichtete Sache? Meinen Sie ich kann die 32 Monate erst ab jetzt Monat für Monat bezahlen kann, und erst dann nach Ende dieser 32 Monaten in die Rente gehen kann?
Güldserin K.,

freiwillige Beiträge können im Normalfall (wenn keine Nachzahlungsmöglichkeiten bestehen, was eher seltenst vorkommt) nur für das laufende Jahr eingezahlt werden - WENN da nicht schon andere Pflichtbeitragszeiten liegen. Insofern können nur vorhandene 'Lücken' gefüllt werden. Und ja, erst wenn 420. Monat (35 Jahre) gezahlt worden ist, besteht der Rentenanspruch.

Die freiwillige Versicherung muss nicht mtl. sofort geschehen. Bis zum 31.03. eines Jahres haben Sie immer noch Zeit, die Lücken im vorangegangenen Jahr zu füllen.

Sie haben wahrscheinlich eine Renten_auskunft_ erhalten, wo zu den einzelnen Rentenarten die frühestmöglichen Rentenbeginne mit den jeweiligen Abschlägen drinstehen.

Einfacher wäre es, sich das in der nächsten Beratungsstelle mal erklären zu lassen und zu sehen, ob/wie die Möglichkeiten für freiwillige Beiträge aussehen bzw. wann/welche Altersrenten dadurch möglich sind.

Gruß
w.

von
Gülseren K.

Hallo Wolfgang haben Sie vielen Dank für Ihre Erläuterungen.Ich werde am besten zu den nächsten Beratungsstelle mich begeben und dort mich ausführlich informieren lassen.Vielen Dank.

Gruß

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Gülseren Keskin,
in der gesetzlichen Rentenversicherung können Sie- wenn Sie nicht schon pflichtversichert sind, auch freiwillig Rentenbeiträge zahlen. Als freiwillig Versicherte bestimmen Sie die Anzahl und die Höhe der Beiträge selbst, Sie können allerdings pro Kalenderjahr nur maximal 12 Monatsbeiträge einzahlen und dabei vom Mindest- bis Höchstbeitrag frei wählen. Freiwillige Beiträge für das jeweilige Kalenderjahr können Sie nur bis 31.03. des Folgejahres zahlen: für 2015 bis zum 31.03.2016.
Vor Erreichen der Regelaltersrente gelten für Sie bestimmte Hinzuverdienstgrenzen. Als Hinzuverdienst gelten Arbeitsentsentgelt, Arbeitseinkommen aus einer Beschäftigung oder selbständigen Tätigkeit sowie vergleichbares Einkommen. Rentenzahlungen aus dem Ausland zählen nicht dazu.