von
ich

Hallo!

ich bin Jahrgang 1951, wbl. und seit August 2007 arbeitslos, da meine Firma insolvent ist. Da ich in meinem Alter sicher keinen Job mehr bekommen werde, möchte mit 60 Jahren mit Abschlag in Rente gehen.
Meine Frage: Von welchem Rentenbetrag werden die 18% agbezogen? von dem Betrag den ich zum Zeitpunkt meines 60.Lebensjahres erhalten würde oder vom dem Betrag den ich mit Erreichen des 65.Lj. erhalten würde?
Vielleicht eine naive Frage, aber über eine Antwort würde ich mich dennoch freuen.

Vielen Dank

von
Tom

Von der Höhe der Rente, die bis zum Rentenbeginn erreicht wird.
Nicht von der hochgerechneten Rente.

In der Renteninformation steht des Betrag in der Regel in der Mitte.

Experten-Antwort

Der von Ihnen erwähnte Renten-Abschlag iHv. 18% wird von dem Rentenbetrag abgezogen, der Ihnen zum 60. Lebensjahr zusteht.

von
Amadé

Die ganze Angelegenheit ist nicht umsonst zu haben.

Interessant wird es vor allem, wenn man Vergleiche zur privaten Assekuranz zieht in Form der "Rente gegen Einmalzahlung". Man wird dann feststellen, dass diese auch nichts zu verschenken hat.

Auf

http://www.stiftung-warentest.de/online/geldanlage_banken/test/1293972/1293972/1295945.html

wird insoweit hingewiesen.

Leider hat sich user "Bernhard", ein Ass auf diesem Gebiet, rar gemacht.

Vielleicht hat ja der Experte noch etwas in petto.

von
Amadé

Mein Beitrag bezieht sich auf einen anderen Sachverhalt.