von
gül

Meine Mutter soll ab 1.8.2011 Altersrente bekommen, um die 200 € und nicht mehr. Sie ist türk. Staatsangehörige. Sie möchte keine Hilfeleistungen wie Grundsicherung, Wohngeld und so beziehen. Sie würde sich gerne in der Türkei bei Ihrer Schwester aufhalten und ab und zu ihre Kinder in Deutschland besuchen, wenn wir ihr die Reise ermöglichen können.
Problem ist, dass wir nicht möchten, dass Sie ihre Aufenthaltsberechtigung verliert.
Geht das überhaupt, dass Sie ihren Wohnsitz in Deutschland als Rentnerin abmeldet und trotzdem ohne probleme nach Deutschland einreisen kann? Gibt es da alternative Lösungen?
Sie lebt seit 20 Jahren in Deutschland und hat die Aufenthaltsberechtigung.
Im Voraus bedanke ich mich für alle Antworten.
Freundliche Grüsse

von
-

Das ist in erster Linie eine Frage des Aufenthaltsrechtes und darüber befindet nicht die Rentenversicherung.

Klären Sie diese Frage bitte mit dem zuständigen Ausländeramt - diese Stelle entscheidet ob und unter welchen Bedingungen eine türkische Rentnerin, die in TR wohnt besuchsweise nach D kommen kann.

von
Türkeiaufenthalt

Warum nicht umgekehrt? Ein Wohnsitz (zustellungsfähige Meldeanschrift) in Deutschland muss allerdings vorhanden sein, damit ein vorübergehender Auslandsaufenthalt ("Urlaub in der Türkei") angenommen werden kann. Ist der Rentenberechtigte unter der angegebenen deutschen Meldeanschrift postalisch nicht erreichbar, kommt es zur Zahlungseinstellung. Es muss also sichergestellt sein, dass die Briefpost, auch tatsächlich ankommt.

Üblicherweise erfolgt auch die Rentenzahlung auf ein deutsches Konto. Die Abhebung kann "im Türkeiurlaub" per Kreditkarte oder durch Überweisung (ggf. Dauerauftrag) vorgenommen werden.

Erkundigen Sie sich auch wegen der Krankenversicherung, bevor Sie eine Entscheidung treffen!
http://www.dvka.de/oeffentlicheSeiten/pdf-Dateien/MerkblaetterUrlaub/Urlaub_Tuerkei.pdf