von
Jumaju

Guten Tag,

mit 60 kann ich noch keine Altersrente wegen Arbeitslosigkeit beantragen. Mir wurde gesagt, dass das frühestens zum 01.11.2008 möglich wäre. Meine Versicherungszeiten sind wie folgt:
01.04.62 - 31.1201 Pflichtbeiträge
01.01.02-19.02.04 ALG I
20.02.04 -31.12.04 Alhi
01.01.05-30.04.06 ALG II
01.05.06-31.10.07 Lücke
01.11.07-31.10.08 arbeitslos ohne Leistungsbezug.
Meine Frage: Kann ich ab 01.11.2008 Rente wegen Arbeitslosigkeit beantragen? Bin im Feb. 1948 geboren.
Vielen Dank für Ihre Antwort

von
Anton

Leider ist die vorzeige Inanspruchnahme der Altersrente wegen Arbeitslosigkeit für im Februar 48 Geborene erst mit 62 Jahren und 2 Monaten, also zum 1.5.2010 möglich.10,2 % Abschlag musst du dann hinnehmen.

von
Jumaju

Vielleicht haben Sie nicht bemerkt, dass bei mir die Vertrauensschutzregelung gilt, d.h. ich war bereits am 1.1.2004 arbeitslos und somit gilt für mich nicht die Anhebung der Altersgrenze

von
Ilsi

Das war auch in etwa meine Frage.
Wenn jemand zwar zum Stichtag am 1.1.2004 arbeitslos war, aber später wieder in Arbeit stand bzw. bis zum Eintritt der Rente steht, ob das beim ihm trotzdem als Vertrauensschutz zutrifft und er früher in Rente gehen kann.
Geburtsjahr 1947

Ilsi

von
Karl-Heinrich

Der Vertrauensschutz gilt auch weiterhin. Man kann jmd. ja nicht bestrafen, wenn er zwischen Stichtag und Rente nochmal Arbeit gefunden hat. Das galt übrigens auch schon in den 90er Jahren, als man zum ersten Mal die Altersgrenze angehoben hat.

von
Rentenüberprüfer

User Jumaju, finde es nicht ganz fair, wie Sie reagieren.

Anfänglich kann man meinen, Sie stellen die Frage, weil Sie es nicht wissen.

Nun hat User Anton darauf geantwortet, hat aber nicht Ihre Auflistung beachtet und daher den sonst zutreffenden Rentenbeginn genannt, da kritisieren sie ihn, dass ja Vertrauensschutz vorliegt, Sie schon früher in Rente gehen können.

Wenn Sie es wissen, warum dann die Anfrage?

Mit Bezug auf Ihre Frage:
Kann ich ab 01.11.2008 Rente wegen Arbeitslosigkeit beantragen?
liese sich antworten: Rente beantragen können Sie zu jeder Zeit, da müssen Sie nicht bis zum 01.11.2008 warten.

Was ich damit ausdrücken will ist, untereinander mit mehr Fairnis umzugehen.

von
Ilsi

Sorry, lieber Rentenüberprüfer
Aber damit ist die eigentliche Frage, die auch ich gestellt habe, nicht beantwortet worden.

Ilsi

von
Rentenüberprüfer

Da es sich bei den Vertrauensschutzregelungen fast immer um Stichtagsregelungen handelt, ist entscheidend,die Bedingung/Voraussetzung zum Zeitpunkt des Stichtages zu erfüllen.

In mir verfügbaren Materialien habe ich keinen Hinweis finden können, dass eine spätere Arbeitsaufnahme, ob befristet oder nicht, die Vertrauensschutzregelung zu Fall bringt.

Danach kann Juser "Jumahu" die "Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder... " schon oder noch ab Folgemonat der Vollendung des 60. Lbj. in Anspruchnehmen mit Minderung von 18%, wenn auch die übrigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind.

von
Rentenchecker

Der Vertrauensschutz bleibt auf jeden Fall vorhanden. D.h., Rente mit 60 ist möglich

von
Ilsi

Jetzt stelle ich eien klare Frage.
Ein Arbeitnehmer war zum Stichtag 1.1.2004 arbeitslos.
Nach einer gewissen Zeit fand er wieder Arbeit und steht heute noch in dieser.
Er ist im August 1947 geboren.
Mit welchem Alter kann er in Rente gehen und mit wieviel% Abschläge.

Ilsi

von
Jumaju

Mir geht es um die Frage ob die Voraussetzung zum 01.11.2008 erfüllt sind. Mit Vollendung des 60. Lebensjahres kann ich leider nicht in Rente gehen, weil der Nachweis der Arbeitlosigkeit nach dem 58 Lebensjahr + 6 Monate nicht möglich ist. Es stellt sich jetzt die Frage, ob zum 01.11.2008 die Voraussetzungen erfüllt werden. Es geht um die Prüfung der Pflichtbeiträge von 8 Jahren inerhalb eines 10-Jahreszeitraumes vor Begin der Rente.

von
Anton

Im §237 Absatz 5 heißt es ja:von der Ahebung sind Versicherte ausgenommen, die am 01.01.2004 arbeitslos W A R E N. In einem Expertenkommentar zum
Rentenversicherungsnachhaltigkeitsgesetzstand auch dazu
"Durch spätere Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses oder Eintrit in eine neue arbeitsmarktpolitische Maßnahme wird ein bestehender Vertrauensschutz nicht beseitigt"

Experten-Antwort

Hallo Jumaju,

auch wenn auf Grund der Vertrauensschutzregelung die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit mit Vollendung des 60. Lebensjahr in Anspruch genommen werden kann, so müssen dafür auch die anderen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sein. Hierzu ist unter anderem auch erforderlich, innerhalb der letzten zehn Jahre vor Rentenbeginn acht Jahre Pflichtbeiträge aus einer versicherten Beschäftigung nachzuweisen. Dieser 10-Jahreszeitraum kann sich um Anrechnungszeiten, Berücksichtigungszeiten und Zeiten des Bezuges einer Rente aus eigener Versicherung verlängern. Die bei Ihnen vorhandenen Anrechnungszeiten (wegen Arbeitslosigkeit) verlängern somit Ihren Zehnjahreszeitraum. Nach den von Ihnen gemachten Angaben dürften Sie die Voraussetzung der erforderlichen "acht Jahre Pflichtbeiträge in dem 10-Jahreszeitraum" zum Rentenbeginn 01.11.2008 erfüllt haben.

Experten-Antwort

Hallo Ilsi,

wurden zum Stichtag die Voraussetzungen für den Vertrauensschutz erfüllt, bleibt dieser Vertrauensschutz auch bestehen - selbst dann, wenn nach dem Stichtag wieder eine Beschäftigung aufgenommen wird.

von
Pauli

Bin arbeitslos und bekomme
jetzt schon seit 2 jahren keinerlei Leistungen mehr
vom Arbeitsamt,wegen
angeblichem Vermögen.
Kann ich Jahrgang 53 unter
diesen umständen einen
Rentenantrag stellen?

von
xxxx

wahrscheinlich :-)

Experten-Antwort

Hallo Pauli,

leider nein. Vor dem 60. Lebensjahr sind grundsätzlich überhaupt keine Altersrenten möglich. Auch ist nach geltendem Recht die "Altersrente wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeit" für Ihren Geburtsjahrgang bereits entfallen. Derzeit einzige Möglichkeit für einen Rentenbezug für Sie wäre demnach eine Erwerbsminderungsrente, für die jedoch auch die entsprechenden medizinischen Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Wenn Sie sich weiter informieren wollen, dann schauen Sie sich doch einfach mal die beiden nachfolgenden Broschüren an oder besuchen Sie eine Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Ihrer Nähe.

Broschüre "Die richtige Altersrente für Sie"
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/die__richtige__altersrente__f_C3_BCr__sie,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/die_richtige_altersrente_für_sie

Broschüre "Erwerbsminderungsrente : das Netz für alle Fälle"
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/erwerbsminderungsrente__das__netz__f_C3_BCr__alle__f_C3_A4lle,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/erwerbsminderungsrente_das_netz_für_alle_fälle