von
marita

Kann mir jemand erklären, wie die Rentenberechnung erfolgt, wenn nächstes Jahr meine Altersteilzeit beginnt und ich dann drei Jahre weniger
Verdienst habe bis zum Rentenbeginn mit 60 J.
Danke und MfG
Marita

von
Knut Rassmussen

Das steht in Ihrem Altersteilzeitvertrag drin!

Gesetzliche Untergrenze ist die Einzahlung von 90% des regelmäßigen Bruttolohnes in die Rentenversicherung, einige Tarifverträge sehen 95% vor. Somit ist der Rentenzuwachs in den ALtersteilzeitjahren 10 bzw 5 Prozent geringer als während der Vollzeit. Wichtig: Sonderzahlungen werden bei der Berechnung der Grundlage für die 90 oder 95 % nicht berücksichtigt.

von
marita

guten Morgen, ich kommen nochmals zu meiner Anfrage vom 08.10.07 zurück:
DeR Text in meinem AT Vertrag lautet wie folgt:
Der AG verpflichtet sich des weiteren zur Entrichtung von zusätzlichen Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung mindestens i.H. des Beitrages, der auf 80 % des Regelarbeitsentgelts für die AT, (§ 3 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe b AtG) begrenzt auf den Unterschiedsbeitrag zwischen
90 % der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze und dem Regelarbeitsentgelt entfällt, höchstens bis zu Beitragsbemessungsgrenze.

Könnten Sie mir das irgendwie plausibel machen ?
MfG Marita