von
fagra1008G

Ich befinde mich seid 4 Jahren in der aktiven Alterteilzeitphase, die im August 2011 endet. Möchte aber aus gesundheitlichen Gründen mit 63 Jahren (auch mit Abzügen) in Rente gehen. Darf ich meine aktive Phase in diesem Jahr, dh. nach 4 Jahren beenden? Dann würde entsprechend die passive Phase auch nur noch 4 Jahre dauern. Danke.
MfG
G.Faßbender

von
Schade

Klären Sie bitte mit Ihrem AG ob der Bereit ist den ATZ Vertrag zu ändern. Verträge können grundsätzlich geändert werden, wenn es beide Seiten wollen.

Normalerweise sollte das problemlos gehen....aber das ist ein arbeitsrechtliches und kein rentenrechtliches Problem.

Experten-Antwort

Die Vereinbarungen über Altersteilzeitarbeit treffen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. In einem Abänderungsvertrag können solche Verträge im Einvernehmen geändert werden.
Die Rentenversicherung ist nur dann beteiligt, wenn Sie eine "Altersrente nach Altersteilzeitarbeit" beziehen wollen.
Die Voraussetzung dafür, was Altersteilzeitarbeit betrifft (Minderung der Arbeitszeit nach dem AtG für mindestens 24 Kalendermonate), ist in Ihrem Fall bereits erfüllt, wenn Sie noch 12 Monate Freistellungsphase absolvieren.
Da Sie allem Anschein nach vor 1952 geboren sind und vor dem 01.01.2007 bereits Altersteilzeitarbeit vereinbart hatten, könnten Sie auch über einen noch früheren Rentenbeginn nachdenken, wenn die Voraussetzungen für eine Altersrente für langjährig Versicherte vorliegen. Der früheste Rentenanspruch für diese Rentenart kann bei Vertrauensschutz mit Vollendung des 62. Lebensjahres entstehen (Abschlag 10,8 %).
Wir empfehlen Ihnen, einen unserer Versichertenältesten / Versichertenberater oder eine unserer Auskunfts- und Beratungsstellen aufzusuchen, um ggf. eine individuelle persönliche Beratung zu ermöglichen.
Um eine Beratungsstelle in Wohnortnähe zu finden, können Sie im Internet auf der Seite "www.ihre-vorsorge.de" das Feld "Beratungsstellen" auswählen und dort Ihre Postleitzahl oder den Namen Ihres Wohnortes eingeben.