von
Angelbäcker

Hallo,

ich bin am überlegen mir meine Unfallrente von 20% Mde abfinden zulassen.
Hier nun meine Frage: wenn ich voraussichtlich mit 67 Jahren in Rente gehe, in wie weit wird die Abfindung dann noch auf meine Regelaltersrente angerechnet.
Noch ein paar Fakten.
Unfall: war im Jahr 2002
Alter: aktuell/am Unfall 44/39
JAV: 62400€

Vielen Dank im voraus für hilfreiche Aussagen

Experten-Antwort

Hallo Angelbäcker,
im Fall der Gewährung einer Abfindung tritt diese für den Zeitraum, für den sie bestimmt ist, an die Stelle der Rente. Es ist also ein fortlaufender Bezug der Unfallrente zu fingieren. Beträgt der Abfindungszeitraum beispielsweise 10 Jahre, erfolgt bei der Regelaltersrente keine Anrechnung mehr.

von
Angelbäcker

???
also wenn ich das richtig verstanden habe ist die Zeit für den Abfindungszeitraum der Kapitalwert bei mir z.b.=16,8 Jahre oder??

Mfg Peter