von
Gretel

Hallo,
Mich interessiert wie es mit der Anrechnung der Witwenrente ist wenn man in Altersrente mit abschlaegen geht.
Wird diese w.-Rente genauso aufgerechnet wie beim Einkommen?

Danke

von
Marie M.

Der Bruttobetrag der Altersrente wird als Einkommen bei der Berechnung der Witwenrente berücksichtigt.
Davon werden pauschal 13 / 14 % abgezogen (= nettorisieren) und mit dem Freibetrag verglichen.
Sollte das nettorisierte Einkommen den Freibetrag übersteigen, werden 40 % vom Differenzbetrag bei der Witwenrente gekürzt.

von
W*lfgang

Zitiert von: Marie M.
nettorisierte
...man/frau kann es auch kompliziert/DRV-Verwaltungsteutsch sagen ;-)

Einfach: Von der Altersrente (also dem Brutto-Betrag, da ist schon der Abschlag runter) werden zunächst 13/14 % *) abgezogen, um so den Quasi-Nettobetrag für die Witwenrente zu ermitteln. Liegt dieser Betrag über 771 EUR (West-Wert), kommt es zu einer Kürzung der Witwenrente.

Alles was über den 771 EUR liegt, _davon_ 40 %, wird von der Witwenrente abgezogen.

Erfahrene Berater nehmen ein Blatt und malen das mal eben kurz zum besseren Verständnis anhand der jeweiligen Renten/Einkünfte auf.

Gruß
w.
...nettorisieren - ich grins immer noch ...wie 'alt/jung' ist Marie M. wohl - grad mal aus der DRV-Fachschule entlassen/voll mit 'RAA' und ohne Kundenkontakt ;-) - trotzdem, Respekt für die Antwort!

*) was gilt, hinterfragt man doch wohl? ...obwohl, das eine lausige % - doch, kostet 'summa cum laude' ;-)

von Experte/in Experten-Antwort

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5
_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_
national/hinterbliebener_hinzuverdienst.pdf?__blob=
publicationFile&v=20