von
zelena gigi

Gute Tag,

ich beziehe Vollwaisenrente und studiere im ersten Semester. Ich habe gemerkt, dass ich die Fachrichtung und die Uni wechseln möchte. Dies ist aber erst zum Wintersemester möglich. Was sind nun meine Möglichkeiten bezüglich der Rente?

Muss ich weiterhin immatrikuliert bleiben? Denn der Überbrückungszeitraum ist größer als 4 Monate? Kann ich mir ein Praktikum anrechnen lassen?

Vielen Dank.

von
*Kopfschüttel*

....nein, ein Praktikum ist in den wenigstens Fällen anspruchsbegründend für einen Waisenrentenanspruch.
Bleiben Sie einfach immatrikuliert und teilen Sie der DRV den Studienfachwechsel mit, wenn er vollzogen wurde.

Experten-Antwort

Eine waisenrentenanspruchsbegründende Schul- oder Berufsausbildung ist nur gegeben, wenn die Ausbildung einen tatsächlichen zeitlichen Aufwand von wöchentlich mehr als 20 Stunden erfordert. Wenn Sie als ordentlich Studierender immatrikuliert sind, kann grundsätzlich die überwiegende Beanspruchung von Zeit und Arbeitskraft durch die Ausbildung angenommen werden.

Bei Erfüllung der sonstigen Voraussetzungen besteht ein Waisenrentenanspruch auch für eine ausbildungsfreie Übergangszeit von höchstens vier Kalendermonaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten fort. Steht bereits zum Zeitpunkt der Beendigung des ersten Ausbildungsabschnittes fest, dass der zweite Ausbildungsabschnitt erst nach Ablauf des ersten Tages des fünften auf die Beendigung des ersten Ausbildungsabschnittes folgenden Kalendermonats begonnen werden kann, endet der Anspruch auf Waisenrente mit Ablauf des Monats, in dem der erste Ausbildungsabschnitt beendet wird. Sollten Sie sich nach diesem Wintersemester exmatrikulieren, bestünde bis zur erneuten Immatrikulation im nächsten Wintersemester kein Anspruch auf Waisenrente, da die ausbildungsfreie Übergangszeit mehr als vier Kalendermonate betragen würde.

Für ein in der Zwischenzeit ausgeübtes Praktikum wäre zu prüfen, ob tatsächlich ein Ausbildungscharakter gegeben ist. Aus Sicht der Rentenversicherung können regelmäßig nur Praktika als Ausbildung anerkannt werden, die entweder zwingend vorgeschrieben sind oder als Vorpraktikum verlangt, gewünscht oder empfohlen werden.

Sie müssen Ihren Rentenversicherungsträger über den Studienwechsel rechtzeitig informieren.

von
Schade

Haben Sie schon mal über die Alternative nachgedacht die Zeit von jetzt bis zum Beginn des Wintersemesters mit Arbeit zu überbrücken?

Bis dahin haben Sie immerhin noch 7 - 8 Monate Zeit.

Es ist schon unglaublich welche Anspruchsmentalität manche Menschen an den Tag legen.
Klar, es ist natürlich bequemer Urlaub zu machen, Rente zu beziehen, zu chillen und morgens auszuschlafen, als täglich zur Arbeit zu gehen.