von
Jungbluth, Jochen

Hallo.
Im Moment befinde ich mich in einer LTA Maßnahme. Davor habe ich Hartz 4 bezogen.
Meine Fragen:
1 Was passiert wenn die Massnahme krankheitsbedingt unterbrochen wird für ca 3 Monate. Bekomme ich dann weiterhin das Übergangsgeld oder Krankengeld oder Hartz 4.
2 Wenn ich Krankengeld bekomme wie berechnet sich das.
3 Was passiert in dem Fall wenn die Maßnahme vorzeitig krankheitsbedingt abgebrochen wird. Krankengeld oder Hartz 4

Bei der Berechnung des Übergangsgeldes wurde das Tarifgehalt meines erlernten Berufes in den ich zurückkehren soll und möchte zugrunde gelegt. Grundsätzlich besteht Anspruch auf Krankengeld bin vor über 3 Jahren ausgesteuert worden...
Und über das Übergangsgeld zahle ich den vollen Krankenkassenbeitrag.
Bin mir dennoch unsicher.

Vielen Dank für Ihre Mühen

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Morgen Herr Jungbluth,
grundsätzlich müssen Sie zwischen einer Unterbrechung und einem Abbruch der Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben unterscheiden.
Bei einer Unterbrechung von bis zu 6 Wochen könnte das Übergangsgeld weitergezahlt werden. Sollte die Leistung abgebrochen werden, wird Übergangsgeld bis zum Abbruchtag/letzten Teilnahmetag gezahlt.
Sie sollten sich auf alle Fälle mit der Bildungseinrichtung und dem Reha-Fachberater über die Möglichkeiten austauschen. Eine individuellere Lösung kann ich Ihnen mit den Informationen leider nicht anbieten.
Freundliche Grüße