von
Entsendung

Hallo liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem.

Wir würden gerne einen Mitarbeiter mit brasilianischer Staatsangehörigkeit für 15 Monate in ein Tochterunternehmen nach Belgien entsenden.

Besteht hier die Möglichkeit einer Antragspflichtversicherung nach § 4 Abs. 1 Nr.2 SGB VI?, oder muss unser Mitarbeiter in Belgien Sozialversicherungsbeiträge zahlen?

Vorab vielen Dank für Ihre Antworten.

von
Rob

Vorrangig dürfte wohl eher eine Entsendung nach § 4 SGB IV vorliegen. Diese kann grundsätzlich auch an ein Tochterunternehmen im Ausland erfolgen. Sie sollten bei der zuständigen Krankenkasse klären lassen, welche Rechtsvorschriften anzuwenden sind.