von
Winfried Filser

Hallo zusammen,
bis dato erhielt die AR für bes. langj. Ves. wenn 45 Jahre Pflichtbeitragszeiten einbezahlt wurden. Im neuen Entwurf lese ich aber nur etwas übe 45 Jahre Beitragszeiten, zählen zukünftig auch freiwillige Beiträge zur Erflüllung?

von
Schade

In 9 Tagen, wenn die 2. und 3. Lesung im Bundestag rum ist, wissen wir alle hoffentlich mehr.

Ich habe keine Infos darüber, dass jetzt plötzlich auch freiwillige Beiträge zählen sollen, aber schaun wir mal.
:)

Experten-Antwort

Hallo Winfried Filser,
nach dem uns vorliegenden Gesetzesentwurf zählen freiwillige Beiträge weiterhin nicht zu den 45 Jahren. Hinzukommen lediglich Beitragszeiten und Anrechnungszeiten bei Sozialleistungsbezug ausgenommen der Arbeitslosengeld II-Zeiten und der Zeiten bei Arbeitslosenhilfebezug.

von
Lothar

Zitiert von:

Hallo Winfried Filser,
nach dem uns vorliegenden Gesetzesentwurf zählen freiwillige Beiträge weiterhin nicht zu den 45 Jahren. Hinzukommen lediglich Beitragszeiten und Anrechnungszeiten bei Sozialleistungsbezug ausgenommen der Arbeitslosengeld II-Zeiten und der Zeiten bei Arbeitslosenhilfebezug.

warum zählt das Arbeitslosengeld 2 nicht mit, wenn man die Belege vom Amt hat das dafür eingezahlt wurde, die wurden doch auch Hoch gerechnet in den Bescheid, deswegen bekommt man auch viel weniger an Rente

von
GroKo

Zitiert von:

Zitiert von:

Hallo Winfried Filser,
nach dem uns vorliegenden Gesetzesentwurf zählen freiwillige Beiträge weiterhin nicht zu den 45 Jahren. Hinzukommen lediglich Beitragszeiten und Anrechnungszeiten bei Sozialleistungsbezug ausgenommen der Arbeitslosengeld II-Zeiten und der Zeiten bei Arbeitslosenhilfebezug.

warum zählt das Arbeitslosengeld 2 nicht mit, wenn man die Belege vom Amt hat das dafür eingezahlt wurde, die wurden doch auch Hoch gerechnet in den Bescheid, deswegen bekommt man auch viel weniger an Rente


Diese Frage mußt Du dem Gesetzgeber stellen.

von
Lothar

Zitiert von:

Zitiert von:

Zitiert von:

Hallo Winfried Filser,
nach dem uns vorliegenden Gesetzesentwurf zählen freiwillige Beiträge weiterhin nicht zu den 45 Jahren. Hinzukommen lediglich Beitragszeiten und Anrechnungszeiten bei Sozialleistungsbezug ausgenommen der Arbeitslosengeld II-Zeiten und der Zeiten bei Arbeitslosenhilfebezug.

warum zählt das Arbeitslosengeld 2 nicht mit, wenn man die Belege vom Amt hat das dafür eingezahlt wurde, die wurden doch auch Hoch gerechnet in den Bescheid, deswegen bekommt man auch viel weniger an Rente


Diese Frage mußt Du dem Gesetzgeber stellen.

Das ist Deutschland, für die eigenen Leute nichts über, aber Hauptsache das ganze Geld ins Ausland reinbuttern, Traurig das ganze.