von
Heidi

ALG-1-Bezug endet am 31.03.2016.
Frühester Termin für die Altersrente ist der 01.02.2017.
Wartezeiten für Rente zählen somit nur bis 31.01.2015.
ALG-2-Bezug entfällt wegen sonstigem Familieneinkommen.
Betreuerin bei der Arbeitsagentur möchte nun von mir wissen,
ob es mir rententechnisch etwas bringt, wenn ich nach dem
31.03.2016 weiterhin arbeitssuchend ohne Bezug gemeldet bin.

von
Schade

Um dazu etwas konkretes sagen zu können, müsste man die übrigen Versicherungszeiten kennen.

Aber andererseits haben Sie bis März noch genug Zeit die Kollegen vor Ort mit dieser Frage aufzusuchen.

Schaden kann die Meldung nicht, nützen wird sie wenig bis gar nicht, aber wie gesagt, es kann nicht konkret beurteilt werden im Forum.

von
Heidi

Also, die erforderlichen Wartezeiten sind zum genannten Rentenbeginn auf jeden Fall erfüllt, auch ohne die ALG-Zeiten.

von
KSC

Dann ist es unerheblich ob Sie weiter gemeldet sind oder nicht, auch in Hinblick auf eine eventuelle Erwerbsminderung macht ein knappes Jahr Lücke nichts aus, mit Entgeltpunkten wird die Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug auch nicht bewertet,.....allenfalls die Gesamtleistungsbewertung, also die Vorschrift nach der etwaige Anrechnungszeiten bewertet werden, könnte geringfügig verschlechtert werden,......???

Die einen melden sich weiter arbeitslos, andere melden sich nicht.....

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn Sie unmittelbar vor dem Bezug von ALG-1 versicherungspflichtig beschäftigt waren, kann Ihnen die Zeit ab 4/2016 als Anrechnungszeit gutgeschrieben werden. Falls Sie die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für Ihre Altersrente bereits erfüllt haben, benötigen Sie die Anrechnungszeit hierfür natürlich nicht mehr. Die Zeit selbst wird auch nicht mit Entgeltpunkten bewerten. Sie beeinflusst nur die Bewertung der anderen beitragsfreien Zeiten (wie Mutterschutz/Fachschule); aufgrund der relativ kurzen Dauer jedoch wahrscheinlich kaum spürbar.

von
Heidi

Bedeutet dies, dass unter diese Nichtanrechnung von 2 Jahren vor Rentenbeginn nur Zeiten fallen, in denen ALG bezogen wurde?
Wenn ich unmittelbar vor dem Bezug von ALG-1 versicherungspflichtig beschäftigt war und danach als arbeitssuchend ohne Bezug bei der Agentur gemeldet bin, zählt die Zeit bis zur Rente wieder mit bei der Wartezeit von 45 Jahren?

von
****

Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug = Anrechnungszeit zählen bei der Ermittlung der 45 Jahre nie mit.

Welche Altersrente wollen sie denn ab 01.02.2017 beantragen?
Evtl. besteht ja schon vorher ein Anspruch auf eine andere Altersrente ggf. mit Kürzung. Lassen sie sich am besten mal beraten in einer A+B-Stelle der DRV oder beim Versicherungsamt/Versichertenberater/ältester.

von
Heidi

Es soll die abschlagsfreie Altersrente mit 63 Jahren nach 45 Jahren beantragt werden.
Meine Zusatzfrage habe ich nur gestellt, weil der Experte schrieb:

„Wenn Sie unmittelbar vor dem Bezug von ALG-1 versicherungspflichtig beschäftigt waren, kann Ihnen die Zeit ab 4/2016 als Anrechnungszeit gutgeschrieben werden.“

von
Heidi

Zitiert von: Heidi

„Wenn Sie unmittelbar vor dem Bezug von ALG-1 versicherungspflichtig beschäftigt waren, kann Ihnen die Zeit ab 4/2016 als Anrechnungszeit gutgeschrieben werden.“


Ergänzend:

Von 04/2016 bis 02/2017, das wäre dann die Zeit arbeitslos ohne Bezug.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Zeit der Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug wird zwar als eine sogenannte Anrechnungszeit berücksichtigt. Für die Wartezeit von 45 Jahren wird diese Anrechnungszeit jedoch nicht mitgezählt.

von
Heidi

Allen, die mir weitergeholfen haben, insbesondere auch dem Experten/der Expertin vielen herzlichen Dank.