von
SBV-AJ

Liebe Experten,

ich habe als SBV (neu im Amt!!) folgende Anfrage erhalten:

Mitarbeiter ist sei 2 Monaten in ATZ (Jg. 1951) und hat einen Antrag auf Anerkennung als Schwerbehinderter (GdB 50%) laufen. Wie ändern sich die Bedingungen der ATZ, wenn die Behinderung anerkannt wird?

Danke
SBV-AJ

von
bekiss

Durch die Antragstellung auf Anerkennung der Schwerbehinderteneigenschaft ergeben sich zunächst noch keine Auswirkungen auf die vorgesehene Altersteilzeit. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Fall einer nachträglichen Anerkennung der Schwerbehinderung explizit im Altersteilzeitvertrag geregelt sein wird. Der Arbeitnehmer kann dann die Altersteilzeit bis zum Ende fortsetzen, wie vertraglich vorgesehen. Eine Inanspruchnahme der Altersrente für Schwerbehinderte vor Ende der Altersteilzeit ist vermutlich ungünstiger (Abschläge und keine weiteren Rentenversicherungsbeiträge = lebenslang niedrigere Höhe der Rente). Das muss aber im Einzelfall geprüft werden.

Bei der späteren Rentenantragstellung sollte sich der Arbeitnehmer beraten lassen, welche Altersrentenart günstiger ist.

http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html

von Experte/in Experten-Antwort

Vermutlich sind im Vertrag zur ATZ, der zunächst ausschließlich Arbeitgeber und Arbeitnehmer betrifft, keine Regelungen zur Schwerbehinderung und deren Eintritt während der ATZ enthalten. Dieser Vertrag läuft unter gleichen Bedingungen weiter.

Wegen der möglichen Altersrentenansprüche rate ich, wie schon "bekiss" zu einem Termin bei der nächstgelegenen Beratungsstelle. Dort können die unterschiedlichen Abschläge auch betraglich dargestellt werden.

von
peter

sofern der betreffende ein blockmodell (5 jahre aktiv, 5 jahre passiv) gewählt hat, wäre es nun aufgrund der schwerbinderteneigenschaft sinnvoll in ein blockmodell ab dem 57 Lebensj. (3 j. aktiv, 3 jahre passiv) zu wählen, da er ja ohnehin ab dem 63. Lj. ungekürzt in rente gehen kann. die frage stellt sich, was geschieht eigentlich bei aberkennung der schwerbehinderung z.b. infolge besserung aufgrund einer Nachuntersuchung?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Peter,

falls der Arbeitgeber ein Interesse an der Änderung des Alterteilzeitvertrages hat, kann eine Vertragänderung erfolgen. Immer sollte aber vor der Änderung eine Beratungsstelle aufgesucht werden, um über mögliche Fallstricke zu reden.