von
larissa manke

Hallo,

habe hier im Forum gerade gelesen:
"Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen können Sie unter anderem nur erhalten, wenn Sie die Mindestversicherungszeit von 35 Jahren erfüllen."
Da fällt mir eine Frage ein: Zählen meine beiden Ausbildungsjahre in der DDR vor dem 18. Geburtstag zur Mindestversicherungszeit ?

Vielen Dank schon jetzt.

Larissa Manke

von
=//=

Berufliche Ausbildung > ja, ab Beginn (Beitragszeit)
schulische Ausbildung > ab dem vollendeten 17. Lebensjahr (Anrechnungszeit)

Experten-Antwort

Auf die sog. „35-jährige Wartezeit“ werden alle Kalendermonate mit rentenrechtlichen Zeiten angerechnet.
Rentenrechtliche Zeiten sind
- Beitragszeiten
- Anrechnungszeiten
- Ersatzzeiten
- Berücksichtigungszeiten
Beitragszeiten sind, Zeiten, für die Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge gezahlt worden sind.
Wurde die Ausbildung in der ehemaligen DDR in Form einer betrieblichen Berufausbildung/“Lehre“ absolviert, wird es sich dabei vermutlich um eine sogenannte Pflichtbeitragszeit handeln, die altersunabhängig vom Beginn an zählt.
Wurde die Ausbildung jedoch in Form des Besuchs einer Schule, Fach- oder Hochschule absolviert, würde diese als sogenannte Anrechnungszeit angerechnet.