von
Auskunft

Was muß man anfordern, wenn man eine umfangreiche Berechnung mit Erwerbspunkten, Vergleichsbewertung usw erhalten will. Ich habe in den letzten Jahren nur jeweils die Kurzversion mit den Rentenbeträgen erhalten

von
Nix

Schreiben Sie einfach einen Brief:

Ich bitte um Erteilung einer Rentenauskunft.

MfG

Das reicht vollkommen aus.

von
Auskunft

entspricht dies dem Punkt "Rentenauskunft" im Menu "Meine Kontoinformationen" unter "Art der Kontoinformation"

von
M

Wenn sie das "ganze Paket" woillen, dann fordern sie eine Rentenauskunft mit Berechnungsgrundlagen an. Da ist dann die gesamte Berechnung dabei.

von
Schiko.

Sie fordern eine kontoauskunft bei der deutschen
rentenversicherung an , aus der neben den versicherungs-
pflichtigen jahresverdiensten bis 31.12. 2006 auch die
entgeltpunkte aufgeführt sind.
Dies ist nichts umfangreiches und sicher auf knopfdruck
der deutschen rentenversicherung möglich.
Für das Jahr 2007 beträgt der durchschnittsverdienst
vorläufig €. 29.488 und somit 1 entgeltpunkt.

Bis 30.6.2007 werden 26,13 und 22,97 für die
neuen bundsländer verrechnet. Dies erhöht sich ab
1.7.07 auf 26,27 bzw. 23,09.

Augrund ihnen bereits vorliegender beträge können sie
selbst dies schon vornehmen. Der vorläufige druchschnitts-
verdienst beträgtt für das jahr 2007 €. 29.488.

Dieser betrag steht für einen entgeltpunkt und 26,13 €.
rentenwert.
RECHENBEISPIELE:

29.488 Jahresverdienst : 29.488 = 1 EP. und 26,13 rentenwert.

39.488 dto., : 29.488 = 1,3391 EP.

22.000 dto. : 29.488 = 0,7461 EP.

63.000 dto. : 29.488 = 2,1365 EP.

Nun rechnen sie mal schön.

MfG.

von
Schiko.,

Passiert mir halt oft-auf
den inhalt kommt es an-
beträgt ( nicht beträgtt)

von Experte/in Experten-Antwort

Wenden Sie sich, unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer, an den für Sie zuständigen Versicherungsträger und fordern Sie eine Rentenauskunft mit Berechnungsanlagen an.
Dies können Sie per Brief, E-Mail oder telef. veranlassen.
Ihr Versicherungskonto sollte allerdings vollständig geklärt sein.