von
liebherr

hallo,
war vom 19.08.13-23.08.13 im krankenhaus und bin an der bandscheibe operiert worden .der sozialdienst des krankenhauses hatte den reha antrag zur anschlussheilbehandlung ausgefüllt und weggeschickt habe meine wunschklinik genannt . die wunschklinik hätte mich vom 06.09.13-27.09.13 aufnehmen können musste diese aber absagen weil weder ich noch die klinik den bewilligungsbescheid der DRV hessen bekommen haben . mittlerweile habe ich von der DRV hessen einen bewilligungsbescheid bekommen aber in eine andere klinik die 230 km von meinem wohnort entfernt ist gegen diesen bescheid hab ich widerspruch eingelegt und bis jetzt kam nichts mehr von der DRV.habe die mehrmals angerufen was stand der dinge ist man antwortete mir : ist in bearbeitung mehr kann ich ihnen nicht sagen ! zumal ne AHB muss innerhalb von 2 wochen stattfinden, ich warte schon seit mehr als 5 wochen drauf !

Experten-Antwort

Wie es genau bei Ihnen weiter geht, können Sie nur zusammen mit/bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger klären.

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
Gigi

Hallo,
einen solchen Beitrag gab es vor kurzem schon einmal, Zufall?
Der damalige Fragesteller wollte zum Anwalt.
Aber kurz zur Sache:
Die DRV Hessen hat doch die AHB bewilligt.
Ist denn die bewilligte Klinik medizinsch ungeeignet? Und kommt aus medizischen Gründen nur die "Wunschklinik" in Betracht?
Wer hat denn die Wunschklinik empfohlen. etwa der Sozialdienst der Akutklinik?

Ein Widerspruchsverfahren kann sich hinziehen. Ggf. folgt dann noch ein Sozialgerichtsverfahren.

Gigi

von
liebherr

Die Klinik musste laut meiner Ärztin so nah Wie möglich von meinem Wohnort sein ! Hab heut die Bewilligung bekommen das ich in meine wunschklinik darf