von
Biketom

Hallo meine EU Rente läuft bald aus und ich möchte einen Antrag auf Weiterzahlung stellen.
Da ich nicht weiß ob diese weiter genehmigt wird möchte ich auch einen Antrag auf berufliche Rehabilitation stellen. Da ich große Angst habe in Hartz IV zu fallen deshalb meine Frage, ist es sinnvoll beide
Anträge gleichzeitig zu stellen, oder bleibt nach Ablehnung der EU Rente noch Zeit für den Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben, sodass man nahtlos nach Ablauf der EU Rente in eine Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben kommt.
Vielen Dank Tom

Experten-Antwort

Hallo Biketom,

also einen Antrag auf Weitergewährung auf Rente und einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gleichzeitig zu stellen ist nicht sehr sinnvoll, weil sich die beiden Anträge ja widersprechen. Entweder wollen Sie weiter Rente beziehen oder eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben.
Es kann sogar sein, dass im Rahmen des Prüfung Ihres Weitergewährungsantrages von Amts wegen eine Leistung zur medizinischen Reha oder zur Teilhabe am Arbeitsleben angeregt wird.

von
biketom

Vielen Dank für
die Antwort, werde den Antrag
auf Weitergewährung der Rente stellen und bei eventueller Ablehnung dann einen Antrag
auf Teilhabe am Arbeitsleben stellen und ich hoffe das ich dann
keine Versorgungslücke habe.
Gruss Tom

von
Rentenjäger2

Nach einer befristeten Rente wegen voller Erwerbsminderung besteht ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I. Seit 2003 zahlt die Rentenversicherung Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, nur bei befristeten Renten wegen voller Erwerbsminderung.

von
biketom

Hallo, soweit ich gehört habe ich keinen Anspruch auf ALG1, da ich unmittelbar vor der EU Rente
Hartz IV bezogen habe, oder
habe ich jetzt doch Anspruch auf ALG1, da für mich ja 2 Jahre lang in die Arbeitslosenversicherung von der RV eingezahlt worden ist ?

von
Schade

Fragen Sie das Arbeitsamt, bzw. die ARGE was Sie bekommen, falls es mit der Rentenverlängerung nichts wird und Sie keine Arbeit finden.

Mit der Behauptung nach Ende einer Zeitrente bestünde auf jeden Fall ein ALG 1 Anspruch wäre ich als Rentenexperte ganz, ganz vorsichtig.....

von
Ernst Jacobsen

Der Bezug von Erwerbsminderungsrente gilt nach Paragraf 26, Absatz 2, Nr. 3 des dritten Sozialgesetzbuchs als versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung.

Einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erwirbt man, wenn man unmittelbar vor Beginn der Rentenzahlung als Arbeitnehmer versicherungspflichtig war oder Arbeitslosengeld I bzw. Arbeitslosenhilfe erhalten haben.

Ein Bezug von Arbeitslosengeld II vor der Rente lässt dagegen nach Ende der Rentenzeit
k e i n e n Anspruch auf Arbeitslosengeld I entstehen.

@biketom hat also wegen vorherigem ALG II/Hartz 4 Bezug keinen neuen Anspruch auf ALG I durch die EM-Rente.