von
Müller

Ich würde laut meiner Renteninformation wegen EM Rente 1535,04 Euro; bei Regel- altersrente 1058,53 € und eine künftige Regelaltersrente bei gleichbleibender Einzahlung in Höhe von 2086,44 € erhalten. Offenbar habe ich aufgrund meines Einkommens die höchstmögliche Einzahlung noch nicht erreicht. Kann ich da eventuell was zusätzlich einzahlen und gegebenenfalls nachzahlen?

von Experte Experten-Antwort

Hallo Müller,

sofern man in der Rentenversicherung versicherungspflichtig ist, ist es gesetzlich vorgeschrieben, in welcher Höhe Beiträge zu zahlen sind. So werden z. B. bei einem Arbeitnehmer die Beiträge aus dem erzielten Arbeitsentgelt berechnet, allerdings maximal bis zur Beitragsbemessungsgrenze. Eine zusätzliche Aufstockung der Beiträge ist gesetzlich nicht möglich.

Für Zeiträume, die nicht mit Beiträgen belegt sind, können grundsätzlich freiwillige Beiträge gezahlt werden. Rückwirkend ist dies aber grundsätzlich nur bis zum 31. März des Folgejahres möglich. Eine Nachzahlung für weiter zurückliegende Zeiten ist nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen möglich.

Ob für Sie eine Zahlung von freiwilligen Beiträgen möglich bzw. sinnvoll ist, kann ich ohne genaue Kenntnis Ihrer bisherigen Versicherungszeiten nicht beurteilen. Sie sollten sich ggf. bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung beraten lassen.

von
W*lfgang

Hallo Müller,

'gängige' Nachzahlungsmöglichkeiten für freiwillige Beiträge bestehen nur für schulische Ausbildungen 16. - 17. Lbj. und Ausbildungszeiten, wie wegen der max. anrechenbaren 8 Jahre danach gekappt worden sind.

Allerdings endet die Nachzahlungsmöglichkeit mit Erreichen Alter 45.

Kann vielleicht im Hinblick auf 45 Jahre/abschlagsfreie Rente sinnvoll sein - wenn man so weit in die Zukunft schauen will und auf bestehende Rentenmöglichkeiten vertraut ...rein von der Rendite her eher 'Geld zum Fenster raus'.

Rat vom Experten/auch meiner: Beratungsstelle aufsuchen.

Gruß
w.