von
Angela

Guten Morgen,
auf telefonische Nachfrage hin erklärte man mir, dass meine Unterlagen (Widerspruchsverfahren wegen Ablehnung der EMR) beim beratenden Arzt der DRV lägen.
Kann mir jemand sagen, bzw. kann man das überhaupt einschätzen, ob das jetzt die letzte Etappe ist? Oder gibt es danach noch weitere Stellen, an die weitergereicht werden könnte?

von
Schade

Nein da kann man von außen gar nichts sagen.

Es kann sein, dass der ärztl. Dienst sich Ihrer Argumentation anschließt und die Berentung befürwortet.

Es kann aber auch sein, dass die Ärzte Sie weiter für nicht erwerbsgemindert halten.

Es ist aber auch möglich, dass er / sie eine weitere Begutachtung für erforderlich hält.

Frei nach Toyota, nichts ist unmöglich.

von
Angela

Ok, dankeschön.
(Hatte "unterschlagen", dass nach dem Widerspruch schon 2 neue Gutachten erstellt wurden.)

von Experte/in Experten-Antwort

Das kann man leider aus der Ferne nicht einschätzen.