von
Elisa Bender

Hallo Ihr Lieben,

habe gerade folgenden Beitrag gefunden und habe früher selber mal in Espenhain gelebt.

Einfach nur schrecklich, die die Bergleute um ihre hart verdiente Rente kämpfen müssen.

https://www.escherhilft.de/ratgeber/peter-escher/bergleute-kaempfen-um-zugesicherte-rente

Viele Grüße Elisa

von
Schorsch

"Stichtag-Regelungen" werden von manchen Leuten immer als ungerecht empfunden.
Das betrifft z.B. alle nach 1960 Geborenen, weil sie keinen Anspruch mehr auf eine Berufsunfähigkeitsrente haben.
Oder alle Mütter, die vor (ca.?) 1972 Kinder geboren haben, weil denen jahrzehntelang ihre "Mütterrenten" vorenthalten wurden.

Damit muss man sich aber abfinden, weil es manchmal nicht ohne "Stichtag-Regelungen" geht.

MfG

von
Karl H.

Wir Deutschen müssen uns mit vielem Abfinden. Erst mit niedrigeren Renten wegen der Wiedervereinigung, dann mit den Asylanten und die Schweizer stimmen über ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2.500 Franken im Monat ab. Und dann gibt's da auch noch Leute wie der Schorsch. Was haben wir für Pech!

von
Nanu

Zitiert von: Elisa Bender

Hallo Ihr Lieben,

habe gerade folgenden Beitrag gefunden und habe früher selber mal in Espenhain gelebt.

Einfach nur schrecklich, die die Bergleute um ihre hart verdiente Rente kämpfen müssen.

https://www.escherhilft.de/ratgeber/peter-escher/bergleute-kaempfen-um-zugesicherte-rente

Viele Grüße Elisa

KEIN Diskussionsforum

von
Peter S.

Zitiert von: Karl H.

Erst mit niedrigeren Renten wegen der Wiedervereinigung, dann mit den Asylanten

"wegen"
Bitte mal für einen Laien (wie ich einer bin) erklären.

Experten-Antwort

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

wie aus der Forenbeschreibung ersichtlich wird, soll dieses Forum kein Ort für politische Diskussionen sein. Daher werden wir den Thread schließen.

Herzliche Grüße aus der Redaktion!