von
Sucher

Ich beziehe seit 2004 eine halbe Erwerbsminderungsrente, die mit 50% zu versteuern ist.
Wenn ich später die Altersrente oder zuvor eine volle Rente wegen Erwerbsminderung erhalte, ist dann die Differenz zur jetzigen Rente zu 100% zu versteuern?

von
Herz1952

Das ist richtig (smile).

Ich beziehe übrigens jetzt schon eine volle unbefristete EM-Rente. Mir hat das Leben übel mitgespielt. Die KK Mitarbeiter haben ihr übriges dazu beigetragen, dass ich mit den Nerven am Ende bin

von
Fritz

[quote=256017]
Das ist richtig (smile).

Ich beziehe übrigens jetzt schon eine volle unbefristete EM-Rente. Mir hat das Leben übel mitgespielt. Die KK Mitarbeiter haben ihr übriges dazu beigetragen, dass ich mit den Nerven am Ende bin

Hallo Hertz1952, bitte ersparen Sie uns in Zukunft doch ihre unqualifizierten Kommentare die zur Frage nichts aussagen. Mir geht es auch besch.... aber ich klage hier nicht rum, weil es niemanden interessiert.

von
GroKo

Zitiert von: Sucher

Ich beziehe seit 2004 eine halbe Erwerbsminderungsrente, die mit 50% zu versteuern ist.
Wenn ich später die Altersrente oder zuvor eine volle Rente wegen Erwerbsminderung erhalte, ist dann die Differenz zur jetzigen Rente zu 100% zu versteuern?

Nein, es kommt auf das Jahr des Eintritts in die Altersrente an.

von
senf-dazu

Richtig, ab 2040 sind es 100%.
In welchem Jahr welcher Teil zu versteuern ist, lässt sich aus der Tabelle auf
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/04_in_der_rente/01_rentenbesteuerung/00_01_rentenbesteuerung_wie_besteuert_wird.html
ablesen.

von
Schießl Konrad

Gehe davon aus, die Rente ist nicht so hoch, das diese jetzt schon zu versteuern ist.

Sie sind auf der richtigen Spur, im Jahre 2005 waren Sie ja schon Rentenbezieher deshalb sind
von der Bruttorente lebenslang vom Rentenbetrag des Jahres 2005 50 % steuerfrei festgeschrieben.
Alle Änderungen nach oben sind somit mit 100% steuerpflichtig, das heißt noch lange nicht , dass
Steuer anfällt da ja das Existenzminimum steuerfrei ist.
Dies sind für das Jahr 2016 8652/17304 led/vh. Diese Beträge erhöhen sich noch um die Jahresbeträge Krankenversichrung und Soli, die ja vom zu versteuernden Betrag abgezogen werden.

Angenommen im Jahre 2020 beträgt die Bruttorente 15000 und der im Jahr 2005 errechnete
Freibetrag, meinetwegen 5000 ( 10000 Bruttorente davon 50%) sind 10000( 15000-5000)
zunächst steuerpflichtig.
Zieht man von den 10000 10,75% aus 15000 Brutto= 1612,50 und 102 Werbungskosten Rente
und 36 Pauschbetrag Sonderausgaben-gesamt 1750,50- verbleiben 8249,50 zu versteuerndes Ein-
kommen.

Keine Steuer, aber auch keine Steuerpflicht, da das Existenzminimum von 8652,-- Euro unter-
schritten wird.

MfG.

Experten-Antwort

Hallo Sucher,

zu 100 % ist der Betrag zu versteuern, der auf Rentenanpassungen fällt. Für den Bruttorentenbetrag von 2005 verbleibt es bei der Besteuerung von 50 %.