von
Frieder

Hallo,
von Bildungsmaßnahmen der Arbeitsagentur ist mir bekannt, dass Maßnahmen zertifiziert sein müssen. Betriebliche Maßnahmen werden dabei ausnahmsweise durch die Agentur zertifiziert. Wie ist dies bei der DRV geregelt? Und wie lange dauert eine ggf. notwendige Zertifizierung, wenn der Betrieb schnell mitzieht?
Danke.
Grüße
Frieder

von
???

Bei der DRV muss der Betrieb ausbildungsberechtigt sein und - was viel wichtiger ist - Sie für die geplante Ausbildung auch geeignet.

von
Frieder

Danke.
Da schließt sich die nächste Frage an: Gilt der Betrieb dadurch als geeigent, dass er von der IHK oder HK die Ausbildungsberechtigung erhalten hat, oder wird dies in einem Verfahren durch die Rentenversicherung festgestellt?

Der Tipp Ausbildungsberechtigt hat mich schon weitergebracht. Die Frage wäre dann noch, wie groß ist der erforderliche Aufwand (Stichwort geeignet?) für den Betrieb. Kann ja einen kleinen Betrieb abschrecken.

Grüße
Frieder

von
???

"Da schließt sich die nächste Frage an: Gilt der Betrieb dadurch als geeigent, dass er von der IHK oder HK die Ausbildungsberechtigung erhalten hat ..."

Ja.

von
Frieder

Hallo,

danke für die Antworten. Hat mir sehr geholfen.
Grüße
Frieder

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Frieder,

der Betrieb, der die „Umschulung“ durchführt muss lediglich die Berechtigung haben Ausbildungen durchzuführen. Bei „1-Mann-Betrieben“ muss der Ausbildungsleiter den Meistertitel besitzen oder Kaufmann sein.