von
Gabi K.

Hallo , kann mir hier mal jemand helfen, muss mich heute noch entscheiden. Bin ledig, Steuerkl.1, wieviel Netto bei 1000 Euro Brutto? bezw. wieviel Netto bei 1250 Euro Brutto? Schreibe hier da hier oft schnell geantwortet wird. Danke

von
qwertz

Weil - unter anderem - niemand weiß,bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind bzw. wo Sie wohnen, sollten Sie entsprechend eine Suchmaschine aufsuchen und Ihre Angaben dort eingeben.

von
Willi

Hallo Gabi,

Suchen Sie im Internet einfach,,brutto netto " eingeben dann finden Sie Rechner geben Ihre Daten ein und sehen sofort was netto über bleibt.
Viel Glück

von Experte/in Experten-Antwort

Von der Bruttorente ist der Beitrag zur Krankenversicherung abzuziehen. Derzeit beträgt der Beitrag allgemein 14.60 % der Bruttorente.
Davon wird die Hälfte vom Rentenversicherungsträger übernommen. Insgesamt werden also 7,3 % abgezogen. Dazu kommt noch der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung, der vom Rentner allein gezahlt werden muss. Das sind durchschnittlich 0,9% der Bruttorente. Außerdem wird noch der Beitrag zur Pflegeversicherung abgezogen, den der Rentner ebenfalls allein tragen muss.
Mit Elterneigenschaft beträgt der Beitrag 2,35 % der Bruttorente. Ohne Elterneigenschaft kommen noch zusätzlich 0,25 % dazu.

Da Sie keine näheren persönlichen Angaben gemacht haben, kann hier nur von den allgemeinen Beitragssätzen ausgegangen werden. Für individueller Berechnungen verweisen wir ebenfalls auf "Brutto-Netto-Rechner" im Internet.
Zu beachten gilt es außerdem, dass der Besteuerungsanteil 70% beträgt bei Renten mit einem Rentenbeginn 2015.

Die Entscheidung über die Höhe der Steuer trifft jedoch ausschließlich das Finanzamt. Auskünfte hierzu erteilt ebenfalls das Finanzamt.

von
KSC

Und warum müssen Sie das heute entscheiden?

Für was ist das genau wichtig?

Normalerweise ist doch klar, dass jemand bei 1250 € brutto mehr netto hat als bei 1000 € und dafür aber auch 1/4 mehr arbeiten muss.
Ob da jetzt 20 € mehr oder weniger pro Variante übrigbleiben, ist doch egal, oder?

Wenn Ihnen 1000 E reichen ist das OK, wenn Sie mehr verdienen wollen auch.....

von
Konrad Schießl

Gerne antworte ich Ihnen.
Gehe mal davon aus, Sie bekommen erstmals
in 2015 1250 Brutto, dies ist zugleich ein
Musterbeispiel für andere Beträge.
Hiervon sind 70% steuerpflichtig, bei meiner
Rente waren es zum Stichtag 2005 nur 50%
vom Brutto.
1250 mtl. x 12 15.000 ergibt bei 70%

10.500 zunächst steuerpflichtig minus
-1.230 8,20 Anteil Krankenversicherung
aus 15.000 Brutto
-0.352,50 dto. 2,35 PflV.ohne Kind 2,60%
- 0,102 Werbungskosten Rente
- 0,036 Werbungskosten Sonderausgaben
-----------
8.779,50 davon gelten 8472/16944 l.vh.
als Existenzm.steuerfrei
Nicht Cent genau fallen 2015 55 Euro
Jahressteuer an.

MfG.
-
-

von
Herz1952

Konrad Schießl,

Bei den Vorsorgeaufwendungen ist doch nur ein Teil berücksichtigungsfähig (variable Grenzen) oder?

Im übrigen kann @Gabi K. davon ausgehen, dass bei diesen geringen Beträgen von denen die Rede ist, der die steuerlichen Freibeträge übersteigende Betrag nur mit 14 % (Eingangssteuersatz) zu versteuern ist.

von
Herz1952

Sie haben wahrscheinlich recht, es geht ja nur um KV und PV.

Sie brauchen sich nicht die Mühe zum machen und zu antworten.

Danke

von
Konrad Schießl

Das verursacht doch keine Mühe.
Habe jetzt den Abgaberechner bemüht"das zu
versteuernde Einkommen"

Cent genau 43 Euro Steuer

Nicht zu unrecht:
8779,50 - 8472,00 = 307,50 zu 14% er-
gibt 43,05

2014 galten noch 8354 steuerfrei, dies ergab 61 Euro Steuer.

Meine Ausführungen haben den Sinn, die
möglichen Abzüge aufgegliedert zu nennen.

MfG.