von
FAARRAK

Klärung aller Zeiten für Ihre Rente
(damit sie auch recht bekommen, was ihnen zusteht)

Mit dieser Überschrift erhielt ich ein Schreiben der Rentenversicherung.

In diesem Schreiben wird mir angeboten mein Versicherten Konto vollständig zu klären, es wurde auch ein Termin genannt.

Ist soetwas üblich? Ich habe niemals üm Klärung meines Versichertenkontos gebeten. Der genannte fragliche Zeitraum (Hochschulstudium ohne Abschluss) liegt sehr viele Jahre zurück.

von
Antonius

Sofern es sich wirklich um ein offizielles Schreiben der DRV handeln sollte, wird es schon seine Richtigkeit damit haben. Allerdings versuchen aber auch dubiose Versicherungsunternehmen, mit dieser Masche Geld zu verdienen. Die führen dann eine "völlig unverbindliche" Rentenberechnung durch und stoßen dann "rein zufällig" auf eine riesengroße Versorgungslücke, die Sie mit einer überteuerten Lebensversicherung oder ähnlch schließen sollen. Also, seien Sie vorsichtig und überprüfen Sie vor allem den Absender dieses Schreibens.

von
Schiko.

Normalerweise wird bei solchen mitteilungen die
rentenversicherungsnummer angegeben.

War dies so bei der ihnen zugegangenen mit-
teilung?

Wäre schön, wenn sie hier wieder berichten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen.

von Experte/in Experten-Antwort

Ja, grundsätzlich fordern auch die Rentenversicherungsträger ihre Versicherten zur Klärung des Versicherungskontos auf. Beachten Sie aber auch die Beiträge von Antonius und Schiko und kontrollieren sie den Absender!

von
FAARRAK

Absender ist die "Deutsche Rentenversicherung", dort habe ich heute morgen angerufen und gefragt weshalb ich ohne Anfrage dieses Schreiben bekommen habe. Mir wurde mitgeteilt, dass man jahrgangsweise die Versichertendaten nach Lücken durchforscht.

Ich habe jetzt kein Zweifel daran, das von der DRV diese Verfahrensweise üblich ist.

Die Anschift der "Deutsche Rentenversicherung", mit Telefonnummer habe ich geprüft, dem Schreiben lag der Versicherungsverlauf bei und auch die Versicherungsnummer ist richtig angegeben.

Vielen Dank für die Antworten

von
FAARRAK

Heute habe ich einen neuen Brief erhalten. Ein Kollege sagte, dass diese Prüfung aufgrund von Absichten meines Arbeitgebers gemacht wurde, weil ich vorzeitig in die Rente geschickt werden soll.

......................
Der Brief der DRV hatte ua folgenden Wortlaut:
......................

Sollte ich innerhalb der nächsten 3 Wochen nichts von Ihnen hören, gehe ich zurzeit davon aus, dass die für Sie gespeicherten DAten richti sind.