von
Willi

Elternteile, für die eine Kindererziehungszeit angerechnet wird, werden bis zu 3 Jahre gefördert. Bei der Geburt von Zwillingen gibt es in der RV aber eine Kindererziehungszeit von 6 Jahren. Gibt es bei Zwillingen tatsächlich nur 3 Jahre lang die Riester-Förderung? Ggf. wo steht das ?

von
Tom

Die Riester Förderung für Kinder ist an die Kindergeldberechtigung gekoppelt

von
Schwarzwälder

Ich vermute, daß der User hier nicht die Förderung an sich meint, sondern ob eine Förderfähigkeit besteht. Diese ist abhängig von der Versicherungspflicht in der RV. Da bei Zwillingen Versicherungspflicht für 6 Jahre besteht müßte auch die unmittelbare Förderberechtigung bestehen.

Experten-Antwort

Anspruch auf Zulagen im Zusammenhang mit einem Riestervertrag hat, wer unbeschränkt steuerpflichtig und (gem. § 10a ESTG) in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert ist. Zu den Pflichtversicherten zählen auch diejenigen, die Kindererziehungszeiten nach § 56 SGB VI in Anspruch nehmen können. Für Zwillinge umfasst dieser Zeitraum 6 Jahre. Sie sind also nach der Geburt von Zwillingen in der Regel 6 Jahre lang zulagenberechtigt. Ergibt sich die Zulagenberechtigung im Anschluss aus einer anderen Tatsache (Beschäftigungsaufnahme), erhalten Sie Kinderzulagen für die beiden Kinder in Einklang mit der Kindergeldberechtigung.