von
Dina

Ich habe am 08.07.2014 Widerspruch gegen
Ablehnung Erwerbsunfähigkeitsrente eingelegt.
Am 22.08.2014 wurde ich dann nochmals
zu einem Gutachter bestellt, er sagte mir,
der Bericht ist in einer Woche bei der DRV.
Bis jetzt habe ich daraufhin noch keine
Antwort erhalten. Wie lange kann so was noch
dauern, gibt es eine Frist bis wann der Widerspruch beantwortet wird. Soll man
nachfragen oder ist das ungeschickt?

Experten-Antwort

Bitte setzen Sie sich telefonisch mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung.

von
???

Sie können jederzeit nachfragen - telefonisch oder schriftlich. Das ist kein Problem.

von
Claire

Angst zu telefonieren vielleicht ??

von
=//=

Da müssten Sie sich schon mit der DRV in Verbindung setzen.

Ich kann Ihnen aber schon jetzt sagen, dass dieses Jahr im Sommer und Spätsommer bei der DRV wegen der Rechtsänderungen (Mütterrente, Altersrente mit 63, verbesserte EM-Rente) wirklich unheimlich "viel los" war! Es wurden teilweise noch nicht einmal die Altersrenten rechtzeitig gewährt. Sofern Sie bei der DRV Bund in Berlin versichert sind, müssen Sie evtl. noch länger warten, da diese für das gesamte Bundesgebiet zuständig ist.

Es kann, muss aber nicht. Also bitte nachfragen.

von
Cinderella

Gut Ding will Weile haben. Widerspruch habe ich im April 13 eingelegt.
Im Februar 14 war ich beim gutachter und vor 3 Wochen wurde entschieden.

Bin seit Januar 11 erkrankt. Erster Antrag wurde in Juni 12 gestellt. Gutachter dezember 12 und Ablehnung März 12

Gesundheitsförderlich ist das alles nicht gerade.

von
Knobloch

@Cinderella

Und wieder komme ich mit Deinen Datums Angaben nicht klar !?!

von
Cinderella

Es ging darum wie lange es nach wiederspruch dauern kann und die Daten stehen deutlich oben. Ein sehr unfreundliches Forum hier. War nun mein letzter Beitrag.

von
Dina

Zitiert von:

Bitte setzen Sie sich telefonisch mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung.

Habe ich heute gemacht, bekam vom Sachbearbeiter folgende Antwort "Wir haben
die Überprüfung des von Ihnen mit dem Widerspruch angefochtenen Bescheides
abgeschlossen. Der Widerspruch wurde zur
Entscheidung an die Widerspruchsstelle der
DRV abgegeben. Die Entscheidung der Widerspruchsstelle bitten wir abzuwarten.

von
Gorko

Zitiert von: Cinderella

Es ging darum wie lange es nach wiederspruch dauern kann und die Daten stehen deutlich oben. Ein sehr unfreundliches Forum hier. War nun mein letzter Beitrag.

Ach komm schon mach weiter.

von
Knobloch

Zitiert von: Cinderella

Bin seit Januar 11 erkrankt. Erster Antrag wurde in Juni 12 gestellt. Gutachter dezember 12 und Ablehnung März 12

Gesundheitsförderlich ist das alles nicht gerade.

Hi Cinderella,
unfreundlich wollte ich nun nicht sein.
Du schreibst krank seit 2011, Gutachten im Dezember 2012 und Ablehnung aber schon im März 2012. Wie kann das sein das im März abgelehnt aber erst im Dezember ein Gutachten erstellt wird?

von
zelda

Zitiert von: Knobloch

Zitiert von: Cinderella

Bin seit Januar 11 erkrankt. Erster Antrag wurde in Juni 12 gestellt. Gutachter dezember 12 und Ablehnung März 12

Gesundheitsförderlich ist das alles nicht gerade.

Hi Cinderella,
unfreundlich wollte ich nun nicht sein.
Du schreibst krank seit 2011, Gutachten im Dezember 2012 und Ablehnung aber schon im März 2012. Wie kann das sein das im März abgelehnt aber erst im Dezember ein Gutachten erstellt wird?

Ich glaube , es soll "Ablehnung im März 2013" heißen, sonst wäre ein Widerspruch im April 2013 wohl nicht mehr fristgemäß.

MfG

zelda