von
Aloe

Am 1.12.08 bekomme ich eine
Direktversicherung ausgezahlt.
11 Jahre hat mein Arbeitgeber von meinem Gehalt die Beiträge bezahlt und 7 Jahre
habe ich privat bezahlt, da ich in den Vorruhestand ging.
Muss ich dafür nun den vollen
Krankenkassenbeitrag bezahlen? Es ist keine Altersversorgung und ich habe alles selbst bezahlt.

von
Ich

Das steht zu befürchten....wurde hier schon oft diskutiert.

von
Schiko.

Davon müssen sie wohl aus-
gehen.Vom betrieb alleine die
beiträge aufgebracht, ist dies
bereits gerichtlich so be-
stätigt worden.
Für die spätere private bei-
tragszahlung wurde ent-
sprechendes urteil noch nicht
gefällt.
Aber machen sie sich nicht zu
große hoffnungen.

von
Amadé

..., sondern kassiert alle vermeintlichen Vorteile wieder ein. Es bleibt für Sie ein Mini-Strohhalm. Beachten Sie diesbezüglich den nachstehenden link. Für das Gelingen lege ich jedoch nur Ihre Hände ins Feuer.

http://www.vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de18738&SID=w87QEMCSM43k8vLdnbFPZa2cqmNlhN

von
P G

Bei der Einzahlung hatten sie auch weniger Steuern und Sozialabgaben von Ihrem Brutto zu entrichten Ebenso weniger in die Rentenkasse eingezahlt - was wieder zu einer Rentenkürzung führt.
Glauben Sie denn immer noch an das gute bei Vater Staat?
Die Riestern werden auch noch wach! Vater Staat hat Beamte die nur suchen wie sie wo wieder etwas kürzen können.

Experten-Antwort

Diese Frage gehört zwar eigentlich nicht direkt in dieses Forum - Sie sollten jedoch auch aus meiner Sicht davon ausgehen, dass von der Betriebsrente KV-Beiträge fällig werden.