von
mola60

Eigene Unfallrente wird bei der eigenen Altersrente angerechnet. Wird sie bei der großen Witwenrente ebenfalls angerechnet und wenn ja in welcher Höhe?

von
Unbekannt

Hallo,

es wird immer dasselbe mit selben angerechnet, d. h. Witwenrente mit Unfallwitwenrente und eigene Rente mit eigener Unfallrente.

Die Höhe der Anrechnung ist bei jedem individuell. Es wird ein Grenzbetrag ermittelt, der sich aus dem Grad der Behinderung und Ihrem Bruttoverdienst errechnet. Alles was über den Grenzbetrag hinaus geht, wird von der gesetzlichen Rente gekürzt. Eine Kürzung bei den Unfallrenten entsteht nicht.

von
???

Die eigene Unfallrente ist ein Einkommen i.S.d. §97 SGB VI und wird entsprechend bei der Witwenrente berücksichtigt. In welcher Höhe dies geschieht, ist von der MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit in Prozent) abhängig, da hier noch ein gesonderter "Freibetrag" in Höhe der Grundrente berücksichtigt wird.

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Mola60,

wie Sie bereits aus den beiden vorangegangenen Beiträgen erahnen können, ist es erforderlich, dass Sie Ihre Fragen etwas mehr konkretisieren!
Betrifft Ihre Frage auf die Anrechnung einer Hinterbliebenenrente und eine entsprechende Hinterbliebenenrente aus der gesetzlichen Unfallversicherung oder möchten Sie wissen, ob eine (eigene ) Verletztenrente aus der Unfallversicherung beim Witwer(n)rentenbezug angerechnet wird?
Mit freundlichem Gruß

von
mola60

Hallo,
ich möchte wissen ob die eigene Verletztenrente aus der Unfallversicherung bei der großen Witwenrente angerechnet wird und wenn ja, auf welcher Grundlage?