von
Sputnik

Hallo und guten Tag,
volle EM Rente wird bis 31.12.2012 genehmigt.
Bin dann 57 und 5 Monate. Habe Schwerbehinderung 50%.
Was bleibt mir übrig im schlimmsten Fall, wenn Verlängerungsantrag abgelehnt wird. und auch erfolgter Wiederspruch abgelehnt wird.

von
Krämers

Als letztes bliebe dann noch die Klage vor dem Sozialgericht.

von
=//=

Seit wann erhalten Sie diese zeitlich befristete Rente und wäre dies der 1. Weitergewährungsantrag? Stellen Sie den Antrag auf Weitergewährung auf jeden Fall sehr rechtzeitig (am Besten im Juli 2012), damit Sie dann auch sehr rechtzeitig und möglichst weit vor dem Wegfalldatum einen Bescheid erhalten.

Wenn Ihr Leistungsvermögen z.B. jetzt schon bei unter 3 Stunden liegt, müßte schon eine WESENTLICHE Verbesserung des Leistungsvermögens eingetreten sein, dass die Rente nicht weitergezahlt wird. Kommt natürlich auch mal vor (auch bei Versicherten Ihren Alters), ist aber eher unwahrscheinlich und selten der Fall.

Im Falle der Ablehnung des Widerspruches bleibt Ihnen dann tatsächlich nur noch der Klageweg oder die Beantragung von Sozialleistungen.

Experten-Antwort

Sollte die Zeitrente trotz beantragter Verlängerung der Rente nicht weitergewährt werden, bliebe Ihnen die Möglichkeit, Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einzulegen. Sollte dem Widerspruch nicht stattgegeben werden, könnten Sie dann (wie bereits im Vorbeitrag erwähnt) Klage beim Sozialgericht einlegen.

Sollten Sie keinen Widerspruch bzw. keine Klage einlegen wollen und Sie nicht zuletzt aufgrund Ihres Alters direkt im Anschluss an die Rente keine Arbeit finden, müssten Sie sich (wie ebenfalls im Vorbeitrag erwähnt) bei der Agentur für Arbeit melden.

Bitte führen Sie in letzterem Fall ein Gespräch mit der für Sie zuständigen Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers um abzuklären, welche Möglichkeiten Sie haben, mit und ohne Abschläge in Altersrente gehen zu können.

von
Pirol

Auf jeden Fall würden Sie nicht sofort in das Arbeitslosengeld 2 fallen, da mit Ihrer befristeten EM-Rente ein zeitlich befristeter Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 aufgebaut wird.