von
Erika

Guten Tag,

ich habe eine Frage, zu der ich bisher keine sichere Auskunft bekommen konnte, einen Anwalt habe ich aber noch nicht bemüht.

Ich beziehe eine befristete EM-Rente. Als sie genehmigt wurde, befand ich mich im ALG 2 Bezug. Sie wurde aber rückwirkend gewährt, so dass ich zum tatsächlichen, rückwirkend festgelegten Rentenbeginn wieder im ALG 1 Bezugszeitraum war mit restlichem ALG 1 Anspruch.

Die Leistungen von Jobcenter und Afa wurden von mir zurück erstattet.

Nun komme ich zu meiner Frage: Sollte die Rente nicht verlängert weren, wird dann der Rentenbeginn bei mir aus ALG 1 oder ALG 2 angenommen?

Mir geht es hauptsächlich um den evt. während der Rente erworbenen Anspruch auf ALG 1, der ja nur besteht, wenn man direkt aus dem Bezug in Rente geht.

Falls sich jemand dazu äußern könnte, wäre ich sehr dankbar.

von
KSC

Das sollten Sie beim Arbeitsamt und nicht im rentenforum fragen.

:)

von
Erika

Hallöchen,

schon richtig, ich dachte halt, hier im Forum ist vielleicht schon einmal diese Fragestellung aufgetaucht.

Aber danke für den Tip. :-)
Ist dann mein nächster Anlaufpunkt.