von
Maria D.

Guten Tag,

beim rückwirkenden Erhalt der EM Rente wird diese ja mit dem bis dahin erhaltenen Krankengeld verrechnet. Zuviel erhaltenes Krankengeld muss von mir ja nicht zurückgezahlt werden. Bis hierhin ist das so richtig? Nun habe ich aber noch Ansprüche an den Bund (mein Exmann ist Beamter) aus einem Versorgungsausgleich. Diese erhalte ich ja dann auch Rückwirkend. Werden diese dann auch mit dem Krankengeld verrechnet? Automatisch?

Vielen Lieben Dank schonmal für die Antworten.

Experten-Antwort

Sehr geehrte Frau Maria D.,

wie Sie bereits richtig dargestellt haben, kann die Krankenkasse bei einer rückwirkendenden Rentenbewilligung gezahltes Krankengeld in der Höhe der Rente im Rahmen eines Erstattungsanspruches geltend machen. Ob dies auch für den Versorgungsträger der Pensionsansprüche zutrifft, erfragen Sie bitte direkt beim Versorgungsträger oder Ihrer Krankenkasse.