von
Sabine

Hallo,
habe bis letzes Jahr als Sozialpädagogin gearbeitet, bin dort wegen eines (frustbedingten) Reizdarmsyndroms aus eigenem Wunsch ausgeschieden (u.a. per ärztlichem Rat). Ich hatte Mitte 08 bei der RV einen Antrag auf berufliche Umschulung gestellt, der jedoch an die Arbeitsagentur (als evtl. Kostenträger) weitergeleitet wurde .... soweit so gut. Zur Bearbeitung kam es dann gar nicht mehr, da ich wenige Tage nach dem Ausscheiden aus dem Job schwer erkrankte - Gebärmutterhalskrebs. Die nachfolgende OP (Entnahme meiner weiblichen Eingeweide)hat mir neben dem Thema Krebs auch die Fähigkeit Kinder zu bekommen genommen (war noch mein größter Wunsch)... Ich leide seit dem ganz schrecklich und bin auch seit ca. 10 Monaten durchgehend krank geschrieben. Nun wird aber langsam die Krankenkasse unruhig. An eine normale Arbeit ist für mich derzeit gar nicht zu denken, da mich immer noch ganz andere Themen beschäftigen. Nun hatte ich mich - leicht unter Druck gesetzt gefühlt - zu einer Reha-Behandlung entschlossen (Kostenantrag läuft noch). Ich bekomme nun aber doch große Ängste vor so einer Behandlung, die ja doch einen großen psychischen Eingriff bedeutet. Ich würde am liebsten noch etwas mehr die psychischen Wunden durch die Zeit heilen lassen.
Meine Frage nun: Um einen Erwerbsminderungsrenten-Antrag zu stellen, muss ich zwingend eine Reha durchgeführt haben ? Oder könnte ich auch aus meiner jetzigen Situation heraus (ohne Reha aber noch krankgeschrieben) einen solchen Antrag stellen ?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Sabine C.

von
Nix

Sie können jederzeit einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen.
Ein Reha-Antrag ist hierfür NICHT Voraussetzung!

Nix

Experten-Antwort

Hallo Sabine,

ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente kann jederzeit, auch ohne vorangegangene Rehabilitationsleistung, gestellt werden.

von
tuti

Reha istkeine Voraussetzung, stimmt. Erfahrungsgemäß ist aber Rentenbewilligung ohne vorherige Reha(s) äußerst unwahrscheinlich, Prinzip "Reha vor Rente"

von
Jürgen

Das stimmt nicht.

Ein Bekannter (29) von mir hat OHNE vorher eine Rehamassnahme absolviert zu haben, SOFORT eine volle EM-Rente erhalten.

Eine Reha ist also NICHT unabdingbar vor einer EM-Rente zu absolvieren !!

von
tuti

Ne, ausgeschllossen ist das nicht. Ich kenne aber auch Leute, die wegen ihres Rentenantrags schon die 3. Reha in 2 Jahren ansolvieren.