von
Marion Müller

Wird die Übungleiterpauschale als Einkommen auf die Rente angerechnet, so dass diese eventuell gemindert wird wenn man geringfügigen Verdienst hat?
Diese Frage wurde bisher leider nur in Bezug auf die Ehrenamtspauschele einduetig beantwortet, nicht auf Übungsleiterpauschale.

Hier im Forum verstehe ich, dass die Übungleiterpuaschale nicht angerechnet wird, die Rentenvericherung behauptet jedoch wiederholt, das würde zur Rentnkürzung führen.

Was stimmt?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Marion Müller,

sowohl die Übungsleiter- als auch die Ehrenamtspauschale gehören nicht zum Arbeitsentgelt in der Sozialversicherung.

Derzeit beträgt die maximale steuerfreie jährliche Übungsleiterpauschale 2400 EUR. Dieser Betrag ist von dem mtl. bzw.jährlichen Entgelt in Abzug zu bringen. Der verbleibende Anteil ist als Entgelt anzusehen. Erhält ein Übungsleiter beispielsweise mtl. 650 EUR, so können mtl. 200 EUR als Übungsleiterpauschale abgezogen werden, so dass er auf ein mtl. Entgelt von 450 EUR kommt und somit einen Minijob i.S. des § 8 SGB IV ausübt.
Dies hätte keinen schädlichen Einfluss auf eine eventuell bezogene Rente.