von
Richard Stahl

Wenn jemand Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze bezieht darf er grundsätzlich nur eingeschränkt hinzuverdienen. Gemeint ist dabei Erwerbs- oder Arbeitseinkommen. Wie sieht es denn aus, wenn der Rentenempfänger Lizenzen vergibt und daraus Lizenzeinnahmen bezieht? Führt das bei entsprechender Höhe zur Rentenkürzung?

Experten-Antwort

Hallo Richard Stahl,

sofern Erwerbseinkommen vorliegt, ist dieses im Rahmen des Hinzuverdienstes zu berücksichtigen, wenn es sich hierbei um Einkommen aus selbständiger Tätigkeit oder Einkommen aus Gewerbebetrieb im Rahmen der steuerrechlichen Vorschriften handelt.
Ob Lizenzeinnahmen als Erwerbseinkommen anzusehen sind, kann in diesem Forum nicht beurteilt werden, da dies abhängig ist von der Einkommensteuererklärung. Bitte wenden Sie sich unter Vorlage Ihrer Steuererklärung an Ihren Rentenversicherungsträger.