von
frida

Was kann man machen wenn die Erwerbsminderung wegfällt,man aber schon seit 2004 Hausfrau war,steht ein dann noch Arbeitslosengeld zu?

von
Bernhard

Seit Anfang 2003 entrichtet die gesetzliche Rentenversicherung für Zeiten des Bezugs einer Erwerbsminderungsrente Beiträge an die Bundesagentur für Arbeit.

Sie können also nach hinreichend langem Bezug dieser Rente (3 Jahre sind genug) einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben.

Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II (bedürftigkeitsabhängig, also Sozialhilfe) besteht für jede arbeitsfähige Person, also auch für ehemalige EM-Rentner, wenn der sehr seltene Fall eintreten sollte, dass noch kein ALG I Anspruch besteht.

von
frida

Habe 1 Jahr volle Erwerbsminderung bekommen

von
Schäuble, Mißfelder, Raffelhüschen, 50-plus-Münte u. andere Freunde der Rente mit 70

Ergänzend zu Bernhard möchte ich darauf hinweisen, dass neben einem Anspruch auf ALG ( I ) durchaus zusätzlich noch ein Anspruch auf ergänzendem ALG II bestehen kann.

Ferner ist die Kombination ALG (I) und Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz (WoGG) möglich. Alllerdings besteht neben ALG II jedoch kein Anspruch auf Wohngeld nach dem WoGG.

Machen Sie sich ggf . hier “schlau”:

http://www.beamte4u.de/wohngeld.html

Viele Grüße

Amadé

von
WB

Hallo,
sehr gute Info, dass habe ich nicht gewusst.
Meine Frage, habe von März 05 bis April 06 AG 1 bezogen , ( es besteht noch ein Restanspruch von 14 Monaten AG 1 ) - danach unbegrenzt EU Rente , kenne allerdings nicht den Inhalt des Gutachtens über meine Krankheit und deren Prognose ob eine Besserung zu erwarten ist oder nicht. Lebe daher mit der ständigen Angst noch einmal einer Tätigkeit nachgehen zu müssen. Würde gegebenenfalls der Restanspruch AG 1 mit dem neu erworbenen Anspruch während meinem Bezug der EU Rente aufgestockt ?
Werde im August 59 Jahre.

Für eine zielführende Antwort vielen Dank.

von
frida

Danke werde ich machen,das hat mir schon sehr geholfen.Viele Grüsse frida

von
???

Wenn der Gutachter noch die Möglichkeit der Besserung Ihres Gesundheitszustandes gesehen hätte, dann wäre Ihnen nur eine befristete Rente bewilligt worden. Bei einer Dauerrente in Ihrem Alter brauchen Sie sich normalerweise keine Gedanken um Arbeitslosengeld mehr machen.

von
Asterix

Frage dazu: wie hoch wird Alg I dann sein, bzw.aus was errechnet es sich mit welchem Prozentsatz.
Kann dazu jemand etwas sagen oder gibt es dazu ein passendes Forum?
Ein Sachbearbeiter der Agentur zuckte am Telefon deutlich mit den Schultern.

von
Karina13

Hallo Asterix,
soviel ich weiß, wird hier ein fiktives Einkommen zugrunde gelegt, was sich nach deiner Qualifizierung richtet.Siehe §132 SGB III, §26 SGB III und §345 SGB III
Hoffe, ich konnte ein wenig helfen. Liebe Grüße Karina 13

von
WB

Hallo ???,

danke für Ihre Zeilen -

ich hoffe,dass ich irgendwann innerlich zur Ruhe komme - ist nicht leicht nach fast 43 Berufsjahren - immer 6 Tage Woche / Nachtschicht .
Vielleicht sollte ich mir wirklich keinen "Kopf" mehr machen.

Freundlicher Gruß
WB

von
Asterix

Danke an Karina 13.
Bin leider nur Dipl. Ing.
Hätte vielleicht Bundestagsabgeordneter werden sollen.
Aber dieser Beitrag wird jetzt vermutlich gelöscht wegen der Allgemeinplätze.